Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 50/2021 - 15.07.2021

Urlaubsgeld: Besser mit Tarifvertrag

„Mit der Zahlung von Urlaubsgeld erfahren Beschäftigte ganz direkt, welche Vorteile ein Tarifvertrag hat, den die zuständige Gewerkschaft mit dem Arbeitgeberverband einer Branche oder einzelnen Arbeitgebern abschließt. Hier gilt das Prinzip: Auch für den Urlaub gibt es mehr Geld mit Tarif. Wer frustriert ist, weil es kein Urlaubsgeld gibt, kann das ändern: Möglichst viele Beschäftigte im Betrieb sollten in die Gewerkschaft eintreten und diese beauftragen, Tarifverhandlungen mit der Geschäftsführung aufzunehmen. Was dabei herauskommt, ist in jedem Fall besser als Zinsen vom Sparkonto. Während diese stagnieren, steigen Tarifeinkommen Jahr für Jahr“, sagte Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg.

2020/21 erhielten in Ostdeutschland 33 Prozent der Beschäftigten in der Privatwirtschaft vom Arbeitgeber Geld für die Urlaubskasse. Im Westen waren es 48 Prozent, zudem ist das Urlaubsgeld dort höher. Als Ursachen nennt die jüngste Erhebung des Tarifarchivs beim Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung: Ostdeutsche Unternehmen sind weniger an Tarifverträge gebunden, zahlen selbst mit Tarif weniger Entgelt, und sie sind kleiner als die Betriebe im Westen. Die Wahrscheinlicheit, Urlaubsgeld zu erhalten und nach Tarifvertrag bezahlt zu werden, steigt laut Untersuchungen des WSI mit der Größe des Unternehmens.

Das Online-Portal https://www.lohnspiegel.de/lohn-und-gehaltscheck-13814 erhebt laufend die gezahlten Entgelte und die Häufigkeit von Sonderzahlungen.


Nach oben

Aktuelle Stellenangebote

Arbeiten beim DGB: Stellenausschreibungen - Praktika beim DGB-Bezirk und beim DGB-Bundesvorstand in Berlin
DGB

#Su­chen­Fin­den­Star­ten


Unternehmen für Familien

Fa­mi­li­en­freund­li­che Be­trie­be ge­sucht:
Der Berliner Beirat für Familienfragen, der DGB Berlin-Brandenburg, die Handwerkskammer Berlin, die Industrie- und Handelskammer Berlin sowie die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg eröffnen zum sechsten Mal den Landeswettbewerb „Unternehmen für Familie“.
zur Webseite …

DGB Berlin-Brandenburg folgen

Ansprechpartnerin Presse

Porträt Marlies Dahne

Marlis Dahne

↗ Presse- und Öffentlichkeits-arbeit

Tel. 030 21240-111
Fax: 030 21240-114

marlis.dahne@dgb.de

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Zuletzt besuchte Seiten