Deutscher Gewerkschaftsbund

Die Vorsitzenden der DGB-Mitglied-Gewerkschaften am Neujahrsempfang des BGB Bezirks Berlin-Brandenburg 02.02.2024
Polentz
DGB fordert deutlich höhere Tarifbindung in Berlin und Brandenburg

Wer Ta­rifflucht be­­treib­t, spal­tet die Ge­­sell­­schaft

Die teils historischen Tarifabschlüsse unserer Gewerkschaften zeigen, dass die Spielräume für ordentliche Lohnerhöhungen da sind und die Beschäftigten entschlossen sind, sie mit ihren Gewerkschaften durchzusetzen. Wie motiviert die Beschäftigten sind, zeigen auch die vielen Neueintritte in unsere Gewerkschaften, gerade auch von jüngeren Beschäftigten. zur Webseite …

Be­sol­dungs­er­hö­hung für Be­am­te und Ver­sor­gungs­emp­fän­ger
DGB im Gespräch mit Berlins Finanzsenator Evers
Spielfiguren stehen um eine blaue Spielfigur, die erhöht auf einem Münzstapel steht
DGB/Tofotografie/colourbox.com
Der DGB und die Mitgliedsgewerkschaften des öffentlichen Dienstes forderten in einem Gespräch am 10. Februar 2024 von Finanzsenator Evers eine zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses der Länder auf die Beamtinnen und Beamten sowie die Versorgungsempfängerinnen und -empfänger. Der DGB verdeutlichte die Erwartung der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes im Land Berlin, dass eine schnelle Umsetzung des Tarifergebnisses für den Beamtenbereich erfolgt.
weiterlesen …

DGB for­dert An­he­bung der Ver­ga­be­min­dest­löh­ne in Ber­lin und Bran­den­burg auf 15 Eu­ro
Handschuh hält Mindestlohn Winkehand bei Demo
DGB
In neun Monaten, bis zum 14.11.2024, muss die EU-Mindestlohnrichtlinie von den Mitgliedstatten umgesetzt werden. Demnach müssen zum einen überall dort, wo die Tarifbindung unter 80% liegt, nationale Aktionspläne zur Steigerung der Tarifbindung erstellt werden. Zum anderen hat die EU auch eine Untergrenze für allgemeine Mindestlöhne eingeführt. Dieser richtet sich nach den jeweiligen Durchschnittslöhnen der Mitgliedstaaten (mindestens 60% des Medianlohnes). Das wären in Deutschland schon jetzt über 14 Euro/Stunde statt der 12,41€, die seit dem 01.01.2024 in Deutschland gelten.
Zur Pressemeldung

DGB for­dert 29 €-Ticket für Aus­zu­bil­den­de
Bahn, Auto, Bus, Fahrrad: Wie sieht der Verkehr der Zukunft aus?
DGB/Berliner Botschaft
Der DGB kämpft zusammen mit der DGB-Jugend und den Gewerkschaften für gute Ausbildungs-, Arbeits- und Lebensbedingungen junger Menschen. Dazu zählt an erster Stelle eine tarifliche Ausbildungsvergütung. Immer wichtiger werden aber auch die Fragen nach bezahlbarem Wohnraum und der Mobilität.
Zur Pressemeldung

Berlin
„Geht wäh­len – und zwar de­mo­kra­tisch“
DGB-Bezirksvorsitzende Karger ruft zu reger Teilnahme an Berliner Wiederholungswahl für den Deutschen Bundestag auf
Wahllokal
Colourbox.de
Anlässlich der am Sonntag stattfindenden Wiederholung der Bundestagswahl in mehreren Berliner Stimmbezirken appelliert Katja Karger, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg: „Die Teilnahme an Wahlen sind ein wichtiger Grundpfeiler unserer Demokratie. In Berlin werden in einigen Stimmbezirken an diesem Sonntag die Wahlberechtigten aufgerufen, die Wahl zum Deutschen Bundestag zu wiederholen. Dies geschieht in einer Zeit, in der unsere Demokratie so gefährdet war wie noch nie. Umso wichtiger ist es, dass alle betroffenen Wahlberechtigten an diesem Sonntag von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und ihre Stimme abgeben – für eine demokratische Partei.
Zur Pressemeldung

Überarbeitung des Landespersonalvertretungsgesetzes
DGB er­ar­bei­tet Vor­schlä­ge für ein mo­der­nes Lan­des­per­so­nal­ver­tre­tungs­ge­setz in Ber­lin
DGB sieht umfassenden Modernisierungsbedarf, auch grundsätzlicher Art
Landespersonalvertretungsgesetz NRW (LPVG NRW) von April 2017
DGB NRW
Der DGB begrüßt die Pläne des Landes Berlin, das Landespersonalvertretungsgesetz zu überarbeiten, und hat mit einem Eckpunktepapier Vorschlägen für eine grundlegende Modernisierung eingebracht. Das aus den 70iger Jahren stammende Berliner Landespersonalvertretungsgesetz ist aus der Zeit gefallen. Die Anpassungen und Änderungen der letzten Jahre konnten die strukturellen Mängel des Gesetzes nicht beheben. Der DGB sieht einen umfassenden Modernisierungsbedarf, der auch grundsätzliche Änderungen beinhaltet.
weiterlesen …

Signalwirkung fürs ganze Land
Stadt­wer­ke Cott­bus zu­rück in der Ta­rif­bin­dung
DGB-Vorsitzende Karger sieht besondere Verantwortung der öffentlichen Hand
Regionsgeschäftsführer Matthias Loehr im Gespräch mit Vertretern von von ver.di
DGB
„Der Erfolg, den die Kolleginnen und Kollegen bei den Cottbuser Stadtwerken mit ihrer Gewerkschaft ver.di erreicht haben, ist grandios“, gratuliert DGB-Bezirksvorsitzende Katja Karger dazu, den kommunalen Versorger nach knapp sechs Jahren zurück in die Tarifbindung zu bringen. „Was in Cottbus möglich geworden ist, hat Signalwirkung für das ganze Land“, unterstreicht Karger.
Zur Pressemeldung

Hal­tung zei­gen, De­mo­kra­tie ver­tei­di­gen
Vertreter*innen der Organisationen, die das Bündnis "Brandenburg zeigt Haltung" tragen, halten gemeinsam ein Transparent mit dem Logo der Initiative
Bündnis "Brandenburg zeigt Haltung"
Die Initiative „Brandenburg zeigt Haltung“, in der sich auch der DGB Berlin-Brandenburg engagiert, hat am Dienstag einen Aufruf veröffentlicht, in dem sie zu Engagement für Demokratie aufruft. Jede und jeder solle in privaten wie beruflichen Zusammenhängen Haltung zeigen und Hass und Hetze entgegentreten, das Gespräch suchen und Brücken bauen, um die Demokratie zu verteidigen. Auch der DGB ist Teil der Initiative und unterstützt den Aufruf.
weiterlesen …

Auf die Stra­ße ge­gen die De­por­ta­ti­ons­plä­ne der Af­D!
Aufruf zur gemeinsamen Demonstration gegen rechten Hass und Hetze am 17.01.2024 um 18 Uhr vor dem Roten Rathaus in Berlin
Runder Tisch Antifaschismus
Die kürzlich veröffentlichte Correctiv-Reportage zu einem Geheimtreffen in Potsdam unterstreicht die Ernsthaftigkeit, mit der die AfD als parlamentarischer Arm der extremen Rechten Vorbereitungen vorantreibt, um beim erhofften Zeitpunkt einer „Machtübernahme“ ganz praktisch Deportationen zu veranlassen – von Migrant:innen, Deutschen mit Migrationshintergrund, deren Unterstützer:innen und von politischen Gegner:innen. Dagegen wollen und müssen wir protestieren: Mittwoch, 17. Januar, um 18 Uhr in der Rathausstraße vor dem Roten Rathaus. Seid dabei!
weiterlesen …

Hand­werks­kam­mer und DGB ge­mein­sam für ei­ne weltof­fe­ne Stadt
Katja Karger (DGB) und Carola Zarth (Handwerkskammer) bei einem gemeinsamen Statement für Weltoffenheit und Toleranz und gegen Hass, Diskriminierung und Demokratiefeindlichkeit.
Serdyuk/Handwerkskammer Berlin
Am 16. Januar 2024 trafen sich die Spitzen von Handwerkskammer Berlin und DGB Berlin-Brandenburg zur gemeinsamen Vorstandssitzung in der Handwerkskammer Berlin. Gesprächsthemen waren u.a. die Sicherung von Fachkräften, der Mangel an bezahlbarem Wohnraum für Auszubildende sowie das Aktionsprogramm Handwerk 2024-2026. Zudem positionierten sich beide angesichts der jüngsten Ereignisse in einem gemeinsamen Statement gegen Hass, Hetze und Demokratiefeindlichkeit.
weiterlesen …

Kleine Anfrage im Landtag Potsdam
Zu we­nig Ein­satz für Ta­rif­bin­dung
Gewerkschaften üben Kritik an Brandenburgs Landesregierung
Thomas Ziegler mit Schild "Tarif. Gerecht. Für alle." am Düsseldorfer Flughafen 8.10.2019
DGB/Stefan Fahl
Augenscheinlichen „Unwillen, die Tarifbindung im Land zu stärken“ attestieren der Deutsche Gewerkschaftsbund Berlin-Brandenburg und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di der Brandenburger Landesregierung. Hintergrund sind deren Antworten auf eine Kleine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion zur Tarifbindung bei Unternehmen mit Landesbeteiligung und Zuwendungsempfängern.
Zur Pressemeldung
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 10
Letzte Seite 

Aus dem DGB-Bundesvorstand

Stel­len­an­ge­bo­te – Re­fe­ren­da­ri­at – Prak­ti­kum

Stellenausschreibungen des DGB-Bundesvorstandes in Berlin. Außerdem: (Pflicht-)Praktikumsstellen für Studierende und Referendariat für Jurist*innen mit 1. Staatsexamen im Bereich Justiziariat und Rechtspolitik. Jetzt bewerben.

DGB
Mit­ma­chen: Ter­mi­ne der De­mos ge­gen rechts

Die correctiv.org-Enthüllungen zum konspirativen Treffen von AfD-Politiker*innen und anderen Rechtsextremen erinnern an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften rufen dazu auf, gemeinsam Signale aus der Mitte der Gesellschaft zu senden.

DGB/Hans-Christian Plambeck
DGB-Ta­rif­mel­dun­gen vom 12. bis zum 19. Fe­bru­ar 2024

Die Gewerkschaft ver.di ruft für Dienstag, den 20. Februar 2024, die Beschäftigten bei der Lufthansa und der Krankenkasse DAK-Gesundheit zu Warnstreiks auf. In der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie hat die IG Metall weitere Tarifabschlüsse erzielt. Und erstmals gibt es einen Branchentarifvertrag für Bodenverkehrsdienste an deutschen Verkehrsflughäfen.

DGB/Hans-Christian Plambeck
Di­gi­ta­le Platt­for­men brau­chen einen fai­ren Rechts­rah­men: Der Di­gi­tal Mar­kets Act ist nur ein An­fang

Digitale Plattformen gehören zu den großen Akteuren der Digitalisierung und verfolgen zunehmend eigene Gewinninteressen. Mit dem Digital Markets Act (DMA) wurde auf EU-Ebene versucht, einige Regeln gegen den Missbrauch solcher Marktmacht zu etablieren – die greifen jedoch zu kurz!

DGB/Daniel Gonzalez/123rf.com
Mehr­heit der Diensther­ren bie­tet pau­scha­le Bei­hil­fe an

Zu Beginn des Jahres 2024 können Beamt*innen in 8 von 16 Bundesländern zwischen der individuellen und der pauschalen Beihilfe wählen. 2 weitere Landesregierungen haben die Einführung der pauschalen Beihilfe als Ziel in aktuellen Koalitionsverträgen verankert.

Colourbox.de
AfD – Der Feind der Be­schäf­tig­ten

Die AfD behauptet von sich, eine Partei der "kleinen Leute" oder sogar eine "Arbeiterpartei" zu sein. Doch in vielen Politikbereichen vertritt sie überhaupt nicht die Interessen der Beschäftigten – oder hat schlicht keine Konzepte und Lösungen für sie. Wir zeigen, was Arbeitnehmer*innen von der AfD zu erwarten haben.

DGB/Nancy Heusel

Offene Stellen

DGB Berlin-Brandenburg

DGB Sitz Berlin: Hans-Böckler Haus, Keithstraße 1, 10787 Berlin

snavar

HANS-BÖCKLER-HAUS

Keithstraße 1

10787 Berlin

Tel.: 030 212400 

Gerne können sie uns auch per E-Mail kontaktieren.

Delegowanych do pracy

Poradnia dla Pracowników delegowanych do pracy w Niemczech

Tel.: 030 5130192 79

@socialmedia

DGB auf facebook DGB auf insta DGB auf twitter

RSS-Feed:

Subscribe to RSS feed
Updates des DGB-Bezirks abonnieren

Bitte Ruhe! DGB on Air!

Radio von und mit Gewerkschaften

Playlist aufrufen

Feminare und Beratung für junge Frauen

Mitgliedsgewerkschaften in Berlin und Brandenburg

DGB-Gewerkschaften
DGB

»Bundesreichtumsuhr«