Deutscher Gewerkschaftsbund

Die Vorsitzenden der DGB-Mitglied-Gewerkschaften am Neujahrsempfang des BGB Bezirks Berlin-Brandenburg 02.02.2024
Polentz
DGB fordert deutlich höhere Tarifbindung in Berlin und Brandenburg

Wer Ta­rifflucht be­­treib­t, spal­tet die Ge­­sell­­schaft

Die teils historischen Tarifabschlüsse unserer Gewerkschaften zeigen, dass die Spielräume für ordentliche Lohnerhöhungen da sind und die Beschäftigten entschlossen sind, sie mit ihren Gewerkschaften durchzusetzen. Wie motiviert die Beschäftigten sind, zeigen auch die vielen Neueintritte in unsere Gewerkschaften, gerade auch von jüngeren Beschäftigten. zur Webseite …

Logo der Tarifwende-Kampagne des DGB zur Brandenburger Landtagswahl 2024 | Text im Bild: "Gute Löhne – Gutes Leben in Brandenburg" vor einem in Punkteraster stilisierten Umriss des Landes Brandenburg, darunter auf einem roten Pfeil, der nach oben rechts zeigt, das Wort "#Tarifwende"
DGB
Landtagswahl 2024

Zeit für Ta­rif­wen­de in Bran­den­burg

„Gute Löhne. Gutes Leben in Brandenburg“ – unter diesem Motto mobilisieren der DGB zur Landtagswahl 2024 für eine starke Bindung der Brandenburger Betriebe an Tarifverträge. –– Wir stellen unseren 5-Punkte-Plan vor, stellen konkrete Tarifkämpfe, -forderungen und -abschlüsse gegenüber, und verweisen auf Studien und Gutachten. zur Webseite …

"Das reicht nicht"
DGB be­grüßt An­he­bung der Ber­li­ner Lan­des- und Ver­ga­be­min­dest­löh­ne - aber sie fällt zu ge­ring aus
Vergabemindestlohn
sn
Der Berliner Senat hat heute die Anhebung von Landes- und Vergabemindestlohn von 13 Euro auf 13,69 Euro zum 1. Mai beschlossen. Grundsätzlich begrüßt der DGB Berlin-Brandenburg die Anhebung, bewertet sie jedoch als zu gering. Er fordert eine Anhebung auf 15 Euro und eine anschließende Orientierung am Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV-L).
Zur Pressemeldung

Bündnis für Ausbildung
„Schluss mit Zah­len­trick­se­rei­en - für einen funk­tio­nie­ren­den Überg­ang von Schu­le in den Be­ruf"
DGB fordert die Wirtschaft auf, mehr Jugendliche in Ausbildung zu bringen
Junge Menschen kleben Klebezettel an Glaswand
DGB/Wavebreak Media Ltd/123rf.com
Am Montag trifft sich das Bündnis für Ausbildung zu seiner nächsten Sitzung. Geklärt werden soll, zu welchem Stichtag und aufgrund welcher Datenbasis erhoben werden soll, ob die Wirtschaft das Ziel von 2000 zusätzlichen betrieblichen Ausbildungsverträgen erreicht hat. Der Deutsche Gewerkschaftsbund appelliert an die Unternehmensverbände und Kammern, ihre Diskussion um immer neue Statistiken und Stichtage zu beenden und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: die dauerhafte Schaffung neuer Ausbildungsplätze und ein funktionierendes Übergangssystem.
Zur Pressemeldung

Brandenburger Gesetz zum Verfassungstreuecheck
DGB lehnt Ver­schär­fung des Dis­zi­pli­nar­rechts im Hau-Ruck-Ver­fah­ren ab
Gesetzbücher und Kommentare zum Beamtenrecht
DGB
Der DGB steht hinter dem Bestreben, Verfassungsfeinde aus dem Beamtenverhältnis entfernen zu können. Doch die jetzt von der Brandenburger Regierungskoalition geplante Abschaffung der Disziplinarklage geht wesentlich zu weit und am Ziel vorbei. Die Koalition aus SPD, CDU und Bündnis 90/Grüne haben in dem aktuellen Gesetzgebungsverfahren zum sog. Verfassungstreuecheck für Beamte einen umfangreichen Änderungsantrag eingebracht. Kern des Antrags ist, dass künftig auch statusändernde Disziplinarverfügungen wie die Entfernung aus dem Dienst durch den Vorgesetzten ausgesprochen werden können. Bisher entscheidet über solche statusändernde Disziplinarmaßnahmen das Verwaltungsgericht.
weiterlesen …

Re­kom­mu­na­li­sie­rung der Schul­rei­ni­gung muss end­lich star­ten
Ferienzeit: Ein Leerer Klassenraum mit hochgestellten Stühlen.
DGB/Kozierowski(Best Sabel)
Saubere Schulen für Berlin, Gute Arbeit für die Reinigungskräfte – das hätte mit der bereits von der rot-grün-roten Landesregierung auf den Weg gebrachten Rekommunalisierung der Schulreinigung gelingen können. Drei Pilotbezirke standen bereits in den Startlöchern. In neun der zwölf Berliner Bezirke hatten die Stadtverordneten ebenfalls dafür gestimmt, die Reinigung der Schulen wieder in öffentliche Hände zu geben. Doch seit dem Regierungswechsel im vergangenen Jahr stockt das Vorhaben.
Zur Pressemeldung

Wegner-Vorschlag zur Beschaffung von Investitionsmitteln
DGB sieht öf­fent­lich-pri­va­te Part­ner­schaf­ten kri­tisch
Techen: „Wenn sich öffentliche und private Hand liieren, beginnt häufig eine teure Talfahrt“
Geld, Euroscheine und Euromünzen
Colourbox
Die von Berlins Regierendem Bürgermeister Kai Wegner vorgestellten Pläne, notwendige Investitionsmittel für die sozial-ökologische Transformation über öffentlich-private Partnerschaften beschaffen zu wollen, sieht der Deutsche Gewerkschaftsbund äußerst kritisch.
Zur Pressemeldung

DGB be­grüßt Vor­stoß der Ar­beits­se­na­to­rin Ki­zil­te­pe ge­gen Ar­beits­aus­beu­tung mi­gran­ti­scher Be­schäf­tig­ter
Katja Karger, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, im Porträt. Foto: © DGB/Simone M. Neumann
DGB/Simone M. Neumann
„Gut, dass die Arbeitssenatorin jetzt Hilfs- und Beratungsmaßnahmen ergreift, um von Arbeitsausbeutung betroffenen Beschäftigten kurzfristig zu helfen“, begrüßt Katja Karger, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Berlin-Brandenburg die Ankündigung Cansel Kiziltepes bei der gestrigen Anhörung im Sozialausschuss des Abgeordnetenhauses.
Zur Pressemeldung

Weltfrauentag
Fe­mi­nis­tisch, so­li­da­risch, ge­werk­schaft­lich
10.000 Teilnehmer*innen demonstrierten am 8. März in Berlin für Gleichstellung und Selbstbestimmung
8. März 20224 in Berlin Demo  für Gleichstellung und Selbstbestimmung
DGB/ Nihad Nino Pušija
„Es waren immer auch Arbeiterinnen und Gewerkschafterinnen, die für Frauenrechte auf die Straße gegangen sind“. Impressionen vom Weltfrauentag
weiterlesen …

Was wä­re un­ser Land oh­ne star­kes Eh­ren­amt
Resolution „Nie wieder ist jetzt - Gesellinnen und Gesellen zeigen Haltung.“ beschlossen.
Am vergangenen Samstag hat der 26. Potsdamer Gesellentag unter dem Motto „ Was wäre unser Land ohne starkes Ehrenamt“ stattgefunden.
weiterlesen …

FRAUENTAG: 8. März Demo ab 11:30 Uhr auf dem Oranienplatz in Kreuzberg
Fe­mi­nis­tisch, so­li­da­risch, ge­werk­schaft­lich
Inflation und rassistische Diskriminierung treffen Frauen besonders hart
Logo DGB zum Internationalen Frauentag 2017 Piktogramm mit vier weiblichen Köpfen und dem Slogan: wir verändern
DGB
Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften und Initiativen ruft am 8. März zur Demonstration für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen auf. Frauen verdienen im Schnitt 18 Prozent weniger als Männer, übernehmen den Großteil der unbezahlten Sorgearbeit wie Kinderbetreuung und Pflege und arbeiten häufiger in Teilzeit oder prekärer Beschäftigung.
Zur Pressemeldung

Be­sol­dungs­er­hö­hung für Be­am­te und Ver­sor­gungs­emp­fän­ger
DGB im Gespräch mit Berlins Finanzsenator Evers
Spielfiguren stehen um eine blaue Spielfigur, die erhöht auf einem Münzstapel steht
DGB/Tofotografie/colourbox.com
Der DGB und die Mitgliedsgewerkschaften des öffentlichen Dienstes forderten in einem Gespräch am 10. Februar 2024 von Finanzsenator Evers eine zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses der Länder auf die Beamtinnen und Beamten sowie die Versorgungsempfängerinnen und -empfänger. Der DGB verdeutlichte die Erwartung der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes im Land Berlin, dass eine schnelle Umsetzung des Tarifergebnisses für den Beamtenbereich erfolgt.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 10
Letzte Seite 

Aus dem DGB-Bundesvorstand

Mit­ma­chen: Ter­mi­ne der De­mos ge­gen rechts

Die correctiv.org-Enthüllungen zum konspirativen Treffen von AfD-Politiker*innen und anderen Rechtsextremen erinnern an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften rufen dazu auf, gemeinsam Signale aus der Mitte der Gesellschaft zu senden.

DGB/Hans-Christian Plambeck
DGB for­dert So­fort­hil­fen für Kran­ken­häu­ser

Am Mittwoch beraten die Minister*innen der Bundesländer mit Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach über die Krankenhausreform. Bund und Länder müssen jetzt schnell zu gemeinsamen Lösungen für eine gute Versorgung der Patient*innen und Versicherten kommen. Wenn jetzt nichts passiert, ist eine kalte Struktur­bereinigung mit vielen Pleiten und Kliniksterben die Folge.

DGB/Thomas Range
1. Mai 2024: Mehr Lohn, mehr Frei­zeit, mehr Si­cher­heit

Tag der Arbeit, Maifeiertag, Kampftag der Arbeiterbewegung: Am 1. Mai 2024 rufen DGB und Gewerkschaften zu bundesweiten Kundgebungen auf. Motto in diesem Jahr: "Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit".

DGB
DGB-Ta­rif­mel­dun­gen vom 9. bis zum 15. April 2024

ver.di ruft die Beschäftigten der Telekom zum 15. April 2024 zu Warnstreiks auf. Damit wollen sie ihren Forderungen vor der nächsten Verhandlungsrunde Nachdruck verleihen. Nach 15-monatigen Verhandlungen haben sich die IG Metall und der Energiekonzern Ørsted auf einen Tarifvertrag geeinigt. 94,5 Prozent der Beschäftigten ver.di-Mitglieder haben dem Tarifergebnis für die Bodenbeschäftigten der Lufthansa zugestimmt.

DGB/Hans-Christian Plambeck
Haus­halt 2025: Ge­stal­ten statt kür­zen!

Wir brauchen einen Kurswechsel in der Haushaltspolitik! Als Partner in einem neuen sozial-ökologischen Bündnis blicken wir Gewerkschaften mit großer Sorge auf die Sparpolitik der Bundesregierung: "Die angekündigten Kürzungen bremsen die Wertschöpfung, gefährden zukunftsfähige Arbeitsplätze und treiben die gesellschaftliche Spaltung voran."

DGB/pitinan/123rf.com
Wech­sel in der Min­dest­lohn­kom­mis­si­on

Die Mindestlohnkommission bekommt ein neues Mitglied. Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), wurde heute von der Bundesregierung auf Vorschlag der Gewerkschaften ernannt. Zeitler folgt auf Robert Feiger, Vorsitzender der IG BAU, der die Kommission auf eigenen Wunsch verlässt. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell ist auch weiterhin Teil der Kommission.

Foto: www.ngg.net
Was ist ein Ta­rif­ver­trag?

Ein Tarifvertrag ist ein Vertrag zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften. Er regelt Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer*innen und Arbeitgebern. Dazu gehören Arbeitsbedingungen wie Löhne, Arbeitszeit und Urlaub. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

DGB

Offene Stellen

DGB Berlin-Brandenburg

DGB Sitz Berlin: Hans-Böckler Haus, Keithstraße 1, 10787 Berlin

snavar

HANS-BÖCKLER-HAUS

Keithstraße 1

10787 Berlin

Tel.: 030 212400 

Gerne können sie uns auch per E-Mail kontaktieren.

Delegowanych do pracy

Poradnia dla Pracowników delegowanych do pracy w Niemczech

Tel.: 030 5130192 79

@socialmedia

DGB auf facebook DGB auf insta DGB auf twitter

RSS-Feed:

Subscribe to RSS feed
Updates des DGB-Bezirks abonnieren

Bitte Ruhe! DGB on Air!

Radio von und mit Gewerkschaften

Playlist aufrufen

Feminare und Beratung für junge Frauen

Mitgliedsgewerkschaften in Berlin und Brandenburg

DGB-Gewerkschaften
DGB

»Bundesreichtumsuhr«