Deutscher Gewerkschaftsbund

27.02.2017
8. März

Internationaler Frauentag in Ostbrandenburg

Zu einer gemeinsamen Festveranstaltung mit Frauen aus der aktiven Flüchtlingsarbeit, weiblichen Asylsuchenden und Gewerkschafterinnen lädt der DGB in Ostbrandenburg Internationalen Frauentag nach Schwedt ein. Außerdem gratuliert der DGB in Strausberg weiblichen Beschäftigten aus Einzelhandel und Polizei mit Rosen zum Frauentag. Aktive Gewerkschafterinnen treffen sich zu Feiern in Prenzlau und Eberswalde.

Internationaler Frauentag

DGB Frauen

Schwedt

Gemeinsame Festveranstaltung mit Frauen aus der aktiven Flüchtlingsarbeit, weiblichen Asylsuchenden und Gewerkschafterinnen

8. März 2017, 15-18 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum
Berkholzer Allee 10
16303 Schwedt/Oder

Strausberg

Mitglieder des DGB-Kreisverbandes verteilen Rosen an Mitarbeiterinnen der Polizeidienststelle Strausberg und an Verkäuferinnen in der Einkaufsstraße.

8. März 2017, 9:30 Uhr
Wriezener Straße 9 / Große Straße
15344 Strausberg 

Prenzlau

Frauentagsfeier mit gewerkschaftlich engagierten Frauen aus Prenzlau und Umland

9. März 2017, 16-19 Uhr
Bürgerhaus Prenzlau
IG Frauen und Familie Prenzlau e.V.
Brüssower Allee 48A
17291 Prenzlau 

Eberswalde

Kabarettveranstaltung für aktive Gewerkschaftsfrauen des Landkreises Barnim

12. März 2017, 14:30 Uhr
Restaurant „Wilder Eber“
Heegermühler Straße 16
16625 Eberswalde


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Internationaler Frauentag 2017

Zum Dossier

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
Eindrücke von der DGB-Bezirksfrauenkonferenz 2017
zur Fotostrecke …
Pressemeldung
Für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit
Unter dem Motto „Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund bundesweit zu Kundgebungen anlässlich des Tags der Arbeit am 1. Mai 2018 auf. Allein in Berlin und Brandenburg finden an diesem Tag etwa 20 verschiedene Veranstaltungen statt. In Berlin beginnt die traditionelle 1. Mai Demonstration um 10 Uhr am Hackeschen Markt und endet mit einer Kundgebung auf dem Platz des 18. März am Brandenburger Tor mit anschließendem Bühnenprogramm und Kinder- und Familienfest. Die Hauptrede hält Irene Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. Daneben sprechen u.a. der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach sowie der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller. Die stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Sonja Staack, wird als Rednerin bei der 1.-Mai-Veranstaltung in Potsdam erwartet. Zu den diesjährigen Veranstaltungen zum 1. Mai erklärt der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach: Zur Pressemeldung
Artikel
DGB-Frauen fordern Einschränkung der Ladenöffnung am Sonntag
„Frauen bestimmen mit. Mitbestimmung und gute Arbeit in Berlin und Brandenburg“: Unter diesem Motto fand die Bezirksfrauenkonferenz Berlin-Brandenburg am 16. Mai 2017 in Berlin statt, die unter anderem eine Einschränkung der Ladenöffnung an Sonntagen und höhere Vergabemindestlöhne forderte. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten