Deutscher Gewerkschaftsbund

Aktionen des DGB in Berlin und Brandenburg
Das war der Welt­frau­en­tag 2021
Corona konnte uns nicht aufhalten, die Kolleg*innen der Regionsgeschäftsstellen, der Kreis- und Stadtverbände waren in Berlin und Brandenburg in den letzten Tagen auf der Straße und haben dort die „Superheldinnen“ geehrt. Der Bezirk hat dieses Jahr das Motto „Superheldinnen am Limit – mehr Gewerkschaft, mehr Gleichstellung, mehr denn je!“
weiterlesen …

DGB/Frauen/Gleichstellung/Gender Pay Gap
DGB Ber­lin-Bran­den­bur­g: Co­ro­na-Rück­schlag bei Gleich­stel­lung schnell über­win­den – Ent­gelt­lücke zwi­schen Ge­schlech­tern schlie­ßen
„Der Umgang mit der zusätzlichen Sorgearbeit in der Corona-Pandemie war für Frauen in der Bundesrepublik ein gleichstellungspolitischer Rücksturz um Jahrzehnte“, sagte der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach, am Dienstag in Berlin. Eine entscheidende Ursache für diese Fehlentwicklung sei die Entgeltlücke, die erwerbstätige Frauen beim Verdienst benachteiligt.
Zur Pressemeldung

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen:
Kei­ne falsche To­le­ranz ge­gen­über Be­läs­ti­gung und Ge­walt
Text "Nein zu Gewalt an Frauen" mit mehrfarbigem Hintergrund
DGB Frauen
Belästigung und Gewalt gegen Frauen dürfen in der Krise nicht aus dem Blick geraten, mahnt der Deutsche Gewerkschaftsbund. „In den letzten Monaten hat die häusliche Gewalt zugenommen und gezeigt: zu Hause bleiben ist besonders für viele Frauen und Kinder gefährlich“, sagt Sonja Staack, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg.
Zur Pressemeldung

Equal Pay Day am 17. März: Frauen verdienen auch in Berlin immer noch weniger
Son­ja Staack (DG­B): Be­ru­fe im So­zial- und Ge­sund­heits­we­sen end­lich auf­wer­ten - Schlech­te­re Be­zah­lung von Er­zie­hung und Pfle­ge skan­da­lös
Logo Equal Pay Day 2015 800X400
DGB
„Von der seit Jahren in Sonntagsreden bekundeten Hochachtung vor Krankenschwestern ist auf den Gehaltszetteln und bei den Arbeitsbedingungen nichts zu sehen“, sagt Sonja Staack, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg. Anlässlich des Equal Pay Day kritisiert der DGB die praktisch unverändert hohe Gehaltslücke zwischen Frauen und Männern.
Zur Pressemeldung

Equal Pay Day am 17. März in Brandenburg
Son­ja Staack (DG­B): So­zia­le Be­ru­fe end­lich fair be­zah­len – mehr Ta­rif­ver­trä­ge hel­fen al­len
Logo Equal Pay Day 2015, DGB
DGB
„Krankenschwestern, Erzieherinnen und Altenpflegerinnen wollen den Respekt vor ihrer Arbeit endlich auch auf dem Gehaltszettel sehen können“, sagt Sonja Staack, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg. Anlässlich des Equal Pay-Day kritisiert der DGB die schlechtere Bezahlung von Berufen, die überwiegend Frauen ausüben – trotz des beklagten Fachkräftemangels in Gesundheit, Erziehung und sozialer Arbeit.
Zur Pressemeldung

Internationaler Frauentag
Es ist Zeit Hal­be-Hal­be zu ma­chen: Bei Ar­beit, Zeit und Ein­kom­men – und bei den Par­la­ments­man­da­ten
Logo DGB zum Internationalen Frauentag 2017 Piktogramm mit vier weiblichen Köpfen und dem Slogan: wir verändern
DGB
Seit mehr als 100 Jahren haben Frauen das Wahlrecht – seit über 70 Jahren hat der Staat laut Grundgesetz die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu fördern. Trotzdem sieht es 2020 so aus: Frauen verdienen pro Stunde weniger, haben geringere Alterseinkommen, arbeiten öfter im Niedriglohnsektor und stemmen den Großteil der unbezahlten Arbeit in Haushalt und Familie – auch wenn sie Vollzeit arbeiten.
Zur Pressemeldung

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
Kei­ne To­le­ranz ge­gen­über Be­läs­ti­gung und Ge­walt am Ar­beits­platz
Text "Nein zu Gewalt an Frauen" mit mehrfarbigem Hintergrund
DGB Frauen
Zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen mahnt der DGB entschiedenes Eintreten für die Rechte und Würde von Frauen an. „Gewalt an Frauen zu Hause, auf der Arbeit und in der Öffentlichkeit ist ein Angriff auf die Menschenrechte und kein reines Frauenthema“, sagt Sonja Staack, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg
Zur Pressemeldung

DGB wirbt für Berufsorientierung ohne Rollenklischees
Mäd­chen kön­nen auch mal auf den Tisch hau­en
Logo des Girls' Day
Girls' Day
Was machen eigentlich Gewerkschaften, und was heißt es, die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu vertreten? Beim Girls‘-Day-Angebot des DGB Berlin-Brandenburg erzählen Gewerkschafterinnen von ihrem Berufsweg und stehen Rede und Antwort: Wie sieht ihr Arbeitstag aus, und was treibt sie an? Frag sie doch mal, wie oft sie schon in Diskussionen auf den Tisch hauen mussten, um ihre Position durchzusetzen.
Zur Pressemeldung

Equal Pay Day am 18. März: Frau­en ver­die­nen auch in Ber­lin im­mer noch we­ni­ger
„Die Gehaltslücke zwischen Frauen und Männern scheint in Beton gegossen. Dabei ist klar, was für gleichere Bezahlung getan werden muss“, sagt Sonja Staack, stellv. Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg zum unveränderten Gender Pay Gap. Bundesweit verharrt der geschlechtsspezifische Unterschied in der Bezahlung bei 21 Prozent, auch in Berlin gibt es bei einer Lücke von 14 Prozent keine Verbesserung.
Zur Pressemeldung

DGB for­dert eu­ro­pa­wei­te Durch­set­zung glei­cher Löh­ne und fai­rer Ar­beits­be­din­gun­gen.
Prekäre Arbeitsbedingungen in der häuslichen Pflege: Frauen arbeiten in der häuslichen Pflege unter teilweise unwürdigen Bedingungen, mahnt der DGB Berlin-Brandenburg. „Unsere gewerkschaftsnahen Beratungsstellen berichten immer wieder von Stundenlöhnen, die durch unbezahlte Überstunden unter dem gesetzlichen Mindestlohn landen“, sagt Sonja Staack, stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende.
Zur Pressemeldung