Deutscher Gewerkschaftsbund

23.01.2020
Vergabegesetz

Brandenburg: deutliche Anhebung der Mindestlöhne sozialpolitisch richtig

Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Bezirk-Berlin-Brandenburg, sagt zum Landtagsbeschluss des Vergabegesetzes am 22. Januar 2020:

 „Die deutliche Anhebung der Mindestlöhne ist sozialpolitisch richtig und wirtschaftspolitisch vernünftig. Löhne müssen altersarmutsfeste Renten begründen, dafür müssen sie die von der Koalition vorgesehenen 13 Euro in der Stunde erreichen. Im konkreten Gesetzgebungsverfahren werden wir uns dafür einsetzen, die Mindestlohn-Regel um eine Tariftreueregel zu ergänzen. Beides zusammen wird entscheidend dazu beitragen, den Brandenburger Arbeitsmarkt gerechter und attraktiver zu gestalten“


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB zu 30 Jahren Mauerfall
30 Jahre nach dem Fall der Mauer ist das Versprechen gleichwertiger Lebensverhältnisse für Ostdeutschland noch nicht eingelöst. Der DGB fordert, die Lücken zwischen Ost und West zu schließen. „Für das weitere gesellschaftliche Zusammenwachsen braucht es auch eine Angleichung bei Einkommen, Arbeitszeit und Lebensqualität“, sagt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg. Zur Pressemeldung
Artikel
Arbeitsrechte in grenzüberschreitender Beschäftigung durchsetzen
Auf beiden Seiten der deutsch-polnischen Grenze werden immer wieder Fälle extremer Arbeitsausbeutung von Wanderarbeitern aufgedeckt. Eine Fachtagung am 5. März beschäftigt sich mit Erfahrungen bei der Beratung mobil Beschäftigter und Ideen für die Verbesserung des Angebots. Dabei geht es auch um die bessere Vernetzung mit Behörden und anderen relevanten Akteuren. weiterlesen …
Artikel
Pauschale Beihilfe für Beamtinnen und Beamte in Berlin
Das Land Berlin plant, seinen freiwillig gesetzlich versicherten Beamtinnen und Beamten ab 2020 einen Zuschuss zu den Beiträgen für ihre gesetzliche Krankenversicherung (GKV) zu zahlen. Bisher mussten sie den vollen Versicherungsbeitrag selbst tragen. Voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2020 sollen sie durch die neue Regelung entlastet werden. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten