Deutscher Gewerkschaftsbund

08.04.2019
Besoldung

Brandenburger Regierung legt Gesetzentwurf zur Anpasssung der Beamtenbesoldung vor

DGB: Landesregierung Brandenburg setzt Zusagen um

Die Brandenburger Landesregierung hat einen Gesetzentwurf zum Brandenburgischen Besoldungs- und Versorgungsgesetz vorgelegt.

Der Gesetzentwurf sieht vor, das Ergebnis des für den Öffentlichen Dienst der Länder erzielten Tarifvertrages (TV-L) vom 02.03.2019 auf der Grundlage des für die Jahre 2019, 2020 und 2021 vereinbarten Gesamtvolumens zeitgleich und systemgerecht auf die Beamtinnen, Beamten, Richterinnen, Richter, Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger zu übertragen.

Im Einzelnen sind u. a. folgende Anpassungen vorgesehen:

lineare Erhöhung der Dienst- und Versorgungsbezüge um 3,7 Prozent zum 01.01.2019,
lineare Erhöhung der Dienst- und Versorgungsbezüge um 3,7 Prozent zum 01.01.2020,
lineare Erhöhung der Dienst- und Versorgungsbezüge um 1,4 Prozent zum 01.01.2021,
Erhöhung der Anwärtergrundbeträge zum 01.01.2019 und 01.01.2020 um jeweils 50 Euro sowie anschließend um jeweils zusätzliche 0,5 Prozent. 

Aus Sicht des DGB ist hierbei besonders positiv, dass das Land Brandenburg das Tarifergebnis auch für die Anwärterinnen und Anwärter überträgt und hier die Besoldung weiter verbessert. Damit reagiert Brandenburg angemessen auf den zunehmenden Mangel an Nachwuchsfachkräften. Der DGB geht davon aus, dass an geeigneter Stelle auch die im Tarifergebnis vereinbarte Verbesserung des Urlaubsanspruches um einen weiteren Tag auf die Anwärterinnen und Anwärter übertragen wird.   

Zu den weiteren Punkten im Gesetzentwurf nimmt der DGB wie folgt Stellung:  


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB-Broschüre zur pauschalen Beihilfe in Brandenburg
Ab dem 1. Januar 2020 erhalten freiwillig gesetzlich versicherte Beamtinnen und Beamte sowie Versorgungsempfängerinnen und -empfänger im Land Brandenburg von ihrem Dienstherrn einen hälftigen Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen für die gesetzliche Krankenversicherung (pauschale Beihilfe). Eine neue DGB-Broschüre informiert über die neuen Möglichkeiten. weiterlesen …
Artikel
Besoldungkarte für Berlin
Der DGB hat die Besoldungskarte für Berlin mit den aktuellen Werten ab dem 1. April 2019 bis zum 31. Januar 2020 neu aufgelegt. Die aktuelle Besoldungskarte kann hier runter geladen werden. Eine weitere Aktualisierung der DGB-Besoldungskarte mit den Erhöhungswerten ab dem 1. Februar 2020 wird der DGB im Anfang 2020 veröffentlichen. weiterlesen …
Link
Menschen mit HIV können in allen Berufen arbeiten - auch im öffentlichen Dienst
Dürfen HIV-Positive eigentlich im öffentlichen Dienst arbeiten? Die Frage wird immer wieder gestellt, besonders junge Menschen sind verunsichert, ob sie aufgrund ihres HIV-Status vom öffentlichen Dienst womöglich ausgeschlossen sind. Matthias Schlenzka vom DGB klärt im Interview mit der Deutschen Aidshilfe auf. zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten