Deutscher Gewerkschaftsbund

29.04.2021

Mai 2021: Corona-Zuschlag und Kinderbonus von je 150 Euro werden im Mai 2021 ausgezahlt

Der Corona-Zuschlag soll die Belastungen des mehrmonatigen Lockdowns für Menschen, die Leistungen der Grundsicherung oder Sozialgeld beziehen, abmildern. Wer alleinstehend ist oder mit einer Partnerin/einem Partner in einer Bedarfsgemeinschaft lebt, erhält einmalig einen Corona-Zuschlag in Höhe von 150 Euro. Voraussetzung ist, dass im Mai 2021 ein Anspruch auf Grundsicherung oder Sozialgeld besteht. Das gilt auch für Volljährige, die bei ihren Eltern leben und bei denen das Kindergeld nicht als Einkommen berücksichtigt wird. Die Einmalzahlung wird automatisch ab Mitte Mai 2021 ausgezahlt. Die Gutschrift erfolgt ab Kalenderwoche 19. Eine gesonderte Antragstellung ist nicht notwendig. Ein entsprechender Bescheid wird versandt.

Mehr Informationen zu Leistungen der Grundsicherung gibt es hier: 
https://www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung/

Kinderbonus
Darüber hinaus erhalten Familien, die im Mai 2021 Anspruch auf Kindergeld haben, einen Kinderbonus in Höhe von 150 Euro. Die Auszahlung erfolgt einige Tage nach der regulären Kindergeldzahlung. Für Kinder mit einem Anspruch auf Kindergeld in einem anderen Monat wird der Kinderbonus immer im jeweiligen Monat ausgezahlt. Die Einmalzahlung wird nicht auf Sozialleistungen angerechnet und muss nicht extra beantragt werden.

Weitere Informationen zum Kinderbonus finden Sie hier: 
https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kinderbonus

 

 


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Berlin-Brandenburg besorgt: Starker Anstieg der Langzeitarbeitslosigkeit
Der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach, zu den Arbeitsmarktzahlen für April 2021: „Auffällig ist der erneute Anstieg der Langzeitarbeitslosigkeit. In Brandenburg sind im April 34.905 Menschen langzeitarbeitslos,..." Zur Pressemeldung
Artikel
DGB-Position: Mit Investitionen und guter Arbeit aus der Krise
Wie kommen Berlin und Brandenburg aus der Krise? Öffentliche Investitionen und eine Wirtschaftspolitik, die konsequent auf gute Arbeit und Einkommen zielt, sind das Gebot der Stunde. Das stellen die DGB-Gewerkschaften in ihrem aktuellen Positionspapier zur Krisenpolitik dar. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB zu den Arbeitsmarktzahlen im Mai
Zu den Arbeitsmarktzahlen für Mai sagt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg: "Die aktuelle Arbeitsmarktentwicklung muss auch dem Letzten klargemacht haben, wie notwendig jetzt entschlossene Konjunkturprogramme sind. In Berlin gibt es erstmals seit fünf Jahren wieder mehr als 200.000 Arbeitslose. In Brandenburg ist der Anstieg geringer, aber auch hier ist der Trend eindeutig negativ." Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten