Deutscher Gewerkschaftsbund

06.05.2014

Berliner Landeswettbewerb für Familienfreundlichkeit in Unternehmen

Bereits zum 3. mal rufen wir alle Berliner Unternehmen, Unternehmensnetzwerke und Freiberufler/innen mit mindestens drei Beschäftigten auf am Wettbewerb teilzunehmen. Der Wettbewerb „Unternehmen für Familie. Berlin 2014“ hat das Ziel, dass Engagement für Familienfreundlichkeit in den Betrieben sichtbar zu machen und auszuzeichnen. Ob großes, mittleres oder kleines Unternehmen, uns interessieren alle Varianten und Möglichkeiten von Familienfreundlichkeit und natürlich differenzieren wir hier bei der Auswertung. Gerne können auch Arbeitnehmer/innen ihren Betrieb zur Auszeichnung „Unternehmen für Familie. Berlin 2014“ vorschlagen.
 
Bewerbungsschluss ist der 28. Mai 2014.
 
Der Wettbewerb steht wie schon in den vergangenen Jahren unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit. Veranstalter sind Handwerkskammer Berlin, Berliner Beirat für Familienfragen, IHK Berlin, Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg und der DGB Berlin-Brandenburg.
 
Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter:
www.familienbeirat-berlin.de/landeswettbewerb


Nach oben

Ansprechpartner Walter Kuhn

Porträt  Walter Kuhn

Walter Kuhn

Struktur- und Arbeitsmarktpolitik
Tel. 030/21240-132
Fax: 030/21240-102
E-Fax: 030/214085-30

walter.kuhn@dgb.de

 

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB begrüßt Freistellungsregelung für Kinderbetreuung in Berlin – weitere Maßnahmen notwendig, Personalräte unbedingt einbinden
„Beschäftigte, die Kinder betreuen und deshalb ihren Dienst nicht oder nur eingeschränkt leisten können, brauchen organisatorische und finanzielle Sicherheit“, betont Sonja Staack, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg. Der Senat ermöglicht für alle Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Berlin nun zunächst bis zu 10 Tage bezahlte Freistellung, wenn sie wegen Kita- und Schul-Schließungen zu Hause Kinder betreuen müssen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Konjunkturpaket entlastet Beschäftigte und stimuliert Nachfrage
Das Konjunkturpaket der Bundesregierung entlastet Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihre Familien. Vor allem den Kinderbonus, eine Forderung der Gewerkschaften, begrüßt der DGB. Dieser soll nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden. Zur Pressemeldung
Artikel
Lohnersatz für Eltern in der Corona-Pandemie - gewusst wie
Lohnersatz für Eltern in Corona-Zeiten: Wer durch die Schließung von Kitas und Schulen nicht oder nur tagesweise arbeiten kann, hat ein Recht auf Entschädigung des Verdienstausfalls. Was gilt und wie es geht, haben wir hier zusammengefasst. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten