Deutscher Gewerkschaftsbund

04.09.2019
Am 31. August 2019

45. Berliner Seniorenwoche

Auftaktveranstaltung auf dem Breitscheidplatz

von Ramon Zorn

Auf der Bühne wurden zur Eröffnung Reden von den folgenden Politikern gehalten, die unisono die Bedeu­tung der Seniorinnen und Senioren betonten: der Regie­rende Bürgermeister Michael Müller, die Sozialsenato­rin Elke Breitenbach, der Präsi­dent des Abgeordneten­hauses Ralf Wieland, der Bezirksbürgermeister Rein­hard Naumann und die Vizepräsidentin des Bundestags Petra Pau. Das Motto in diesem Jahr: „Selbstbestimmt in jedem Alter“. Danach gab es auf der Bühne ein buntes Programm mit Tanz und Spiel von Laien im Seniorenalter und auch ihren En­keln.
Wir mit unserem Info-Ständen in der Reihe der DGB Gewerkschaften hatten allerdings nicht viel davon. Wir saßen glücklicherweise im Schatten, denn wie jedes Jahr, ist die Seniorenwoche mit Extremwetter verbunden. Mal Sturm, mal Regen und jetzt wieder mal Hitze.
Das Interesse bei den zahlreichen Besuchern war groß, auch wenn die Jagd nach Mitbringsel meist im Vordergrund stand. Zwar waren viele ältere Leute an den Ständen unterwegs, aber durchmischt von Tou­risten und Flaneuren. Kein Wunder, an einem Sonn­abend zwi­schen Wasserklops und Zoo an der Ge­dächtniskirche. Insgesamt war es ein entspannter, harmonischer Hoch­sommertag.

 


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Bedingungsloses Grundeinkommen
Der Zentrale Tagesordnungspunkt war ein Referat zum "Bedingungsloses Grundeinkommen", das der Kollege Ralf Krämer von der Verdi-Bundesverwaltung hielt. weiterlesen …
Artikel
Kurswechsel jetzt! – Gesetzliche Rente stärken!
Die gesetzliche Rente macht in unserer Region den Löwenanteil an der Altersversorgung aus, der Sinkflug den Rente trifft darum viele Menschen hart. Der DGB Berlin-Brandenburg legt dieses Jahr zum dritten Mal seinen Rentenreport vor und formuliert die Forderungen der Gewerkschaften an die Politik. Am 10. Mai diskutieren wir im Gewerkschaftshaus dazu unter anderem mit Berlins Arbeitssenatorin Elke Breitenbach, Brandenburgs Arbeitsministerin Diana Golze und Annelie Buntenbach vom DGB-Bundesvorstand. weiterlesen …
Artikel
Deutsch-tschechisches Plädoyer für ein soziales Europa
Die Europäische Union steht auf einem Bein, so lange es keine verbindlichen sozialen Standards gibt: So beschrieb Sonja Staack, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg die Lage. Vor 70 Teilnehmenden diskutierte am 16. Mai in Hennigsdorf ein hochrangiges deutsch-tschechisches Podium unter dem Titel "Ein starkes Parlament für ein soziales Europa". weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten