Deutscher Gewerkschaftsbund

14.09.2017
Der Bezirks-Seniorenarbeitskreis (BSAK) hat gewählt.

Neue Leitung im BSAK

von Ramon Zorn
Die neue BSAK-Leitung

v.l.n.r.: Dietmar Linke, Dieter Szabadi, Winfried Lätsch, Günter Triebe Foto: Ramon Zorn

Seit dem 14. September 2017 ist der Vorstand des DGB-Bezirksseniorenarbeitskreises Berlin-Brandenburg neu aufgestellt:
Als Vorsitzender wurde  Winfried Lätsch gewählt,
stellvertretender Vorsitzender ist Dietmar Linke,
als weiterer Stellvertreter wurde  Dieter Szabadi gewählt,
Schriftführer ist Günter Triebe.

 

Der bisherige Sprecher des BSAK, Klaus Kulick (GdP), leitete zum letzten Mal die Sitzung. Er trat auf eigenem Wunsch von diesem Amt zurück. Er blickte auf eine erfolgreiche, aber auch schwierige Zeit zurück. In den vier Jahren seiner Zeit als Vorsitzender war ihm sein Stellvertreter Dieter Petermann eine wertvolle Stütze, wie Klaus betonte. Dieter Petermann seinersets dankte ihm für seine erfolgreiche Arbeit, dank der dem BSAK im DGB eine respektable Stellung zugewachsen ist.

Dem neuen Leitungsteam viel Erfolg dabei, den Belangen der Senioren im DGB Gehör zu verschaffen.


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Zum Sozialbericht des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg
Zum heute vorgestellten Sozialbericht des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg: Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Marco Bedrich ist neuer Geschäftsführer des DGB Südbrandenburg/Lausitz
Marco Bedrich (26) ist der neue Geschäftsführer des DGB Südbrandenburg/Lausitz. Der gelernte Elektroniker folgt auf Marion Scheier gewählt, die nach 23 Jahren die Leitung der DGB-Region aus Altersgründen abgibt. Bedrich ist Mitglied der Gewerkschaft IG BCE und war dort lange in der gewerkschaftlichen Jugendarbeit aktiv. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Evelyn Berger übernimmt Geschäftsführung des DGB Ostbrandenburg
Evelyn Berger (52) ist die neue Geschäftsführerin des DGB Ostbrandenburg. In dieser Funktion vertritt sie die gewerkschaftspolitischen Interessen in der Region und pflegt die Kontakte zu Kommunalpolitik, Gesellschaft und Öffentlichkeit in den Städten und Kreisen Ostbrandenburgs. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten