Deutscher Gewerkschaftsbund

03.12.2019

DGB-Broschüre zur pauschalen Beihilfe in Brandenburg

Ab dem 1. Januar 2020 erhalten freiwillig gesetzlich versicherte Beamtinnen und Beamte sowie Versorgungsempfängerinnen und -empfänger im Land Brandenburg von ihrem Dienstherrn einen hälftigen Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen für die gesetzliche Krankenversicherung (pauschale Beihilfe).Gesetzlich krankenversicherte Beamtinnen und Beamte mussten bislang den vollen Versicherungsbeitrag selbst tragen. Einen Arbeitgeberzuschuss, wie bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern üblich, erhielten sie bislang nicht. Die Beihilfeleistungen des Dienstherrn konnten sie systembedingt aber auch kaum in Anspruch nehmen. Durch die Einführung der pauschalen Beihilfe wird nun diese jahrzehntelange strukturelle Benachteiligung von tausenden gesetzlich krankenversicherten Beamtinnen und Beamten beendet.

 Mit dieser DGB-Broschüre informieren wir über die neuen Möglichkeiten der Absicherung von Krankheitskosten für Beamtinnen und Beamten durch die pauschale Beihilfe.

 


Nach oben

Ansprechpartner Beamte /ÖD

Porträt Matthias Schlenzka

Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik

Matthias Schlenzka 

Tel: 030 21240-200
Fax: 030 21240-114

matthias.schlenzka@dgb.de

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Berlin: DGB kritisiert unzureichendes Reparaturgesetz zur Besoldung ausschließlich für Richter
Mit dem von der Senatsverwaltung für Finanzen vorgelegten „Reparaturgesetz zur R-Besoldung im Land Berlin von 2009 bis 2015“ verpasse der Senat erneut eine Chance, auch die für die A-Besoldung dringend erforderlichen „Reparaturen“ vorzunehmen, kritisierte der DGB. Es sei dringend geboten, für den gesamten Berliner Landesdienst eine verfassungskonforme Besoldungsstruktur zu erzeugen. weiterlesen …
Artikel
Berlin: Tausende Beamte fordern verfassungsgemäße Besoldung
Tausende Beamtinnen und Beamte fordern mit einer Postkarten- und E-Mail-Aktion von den Parlamentariern des Berliner Abgeordnetenhauses für die vergangenen Jahre eine verfassungsgemäße Besoldung. Dies unterstrichen sie am Mittwoch bei einer demonstrativen Übergabe der Willensbekundungen an die Vizepräsidentin des Abgeordnetenhauses, Manuela Schmidt. weiterlesen …
Artikel
Berlin: DGB, Beamtenbund und Senat für eine Kultur der Gewaltfreiheit
Beleidigung? Bedrohung? Schläge? DGB, Beamtenbund und Senat wollen in Berlin eine Kultur der Gewaltfreiheit im öffentlichen Dienst durchsetzen. In einer gemeinsamen Erklärung bekannten sich die Unterzeichnenden in Berlin zu einer Null-Toleranz-Politik gegenüber Angriffen auf Beschäftigte im öffentlichen Dienst. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten