Deutscher Gewerkschaftsbund

24.11.2013

DGB-Senioren-Medienarbeit

Internetauftritt der DGB-Senioren des Bezirks

von Wolfgang Berger
Besprechung SAK-Medien

AG Medien mit Kollegen der IG Metall, ver.di, NGG und GdP SenArbKreis

Der IG Metall Arbeitskreis Medien hat am 22. November 2013 getagt. Mit Kollegen von NGG, Verdi und der GdP wurden die weiteren Arbeitsschritte für 2014 verabredet

Der Arbeitskreis Medien bearbeitet was auf der DGB Bezirk Berlin-Brandenburg Seniorenseite veröffentlicht wird. Die Berichterstattung erfolgt zu den Aktivitäten des Landesarbeitskreises. Des weiteren wollen wir von Veranstaltungen berichten, bei denen mehr als eine Gewerkschaft mit ihren Mitgliedern vertreten ist.

Der Arbeitskreis wünscht sich in Zukunft von mehr Veranstaltungen und Anlässen berichten zu können und benötigt dazu die Zuarbeit von den Beteiligten. Die Termine in 2014 für die Arbeitsgruppe sind festgelegt.

 


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Link
Wettbewerb "Die Gelbe Hand" 2020: Zeichen gegen Rassismus
Zeichen setzen: Der Wettbewerb "Die Gelbe Hand" sucht kreative Beiträge gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und für ein solidarisches Miteinander. Die Beiträge sollen aus den Jahren 2019 und 2020 stammen und dürfen noch in Wettbewerb ausgezeichnet worden sein. Einsendeschluss ist der 17. April. zur Webseite …
Artikel
Kein Pakt mit Faschist*innen – niemals und nirgendwo!
Der 5. Februar 2020 markiert einen Tabubruch. CDU und FDP haben gemeinsam mit der extrem rechten AfD in Thüringen einen Ministerpräsidenten gewählt – allen vorherigen Versprechen zum Trotz. Auch nach Kemmerichs Zurückrudern ist klar: Die Brandmauer gegen die Faschist*innen hat einen tiefen Riss. Innerhalb von FDP und CDU gibt es die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der AfD. weiterlesen …
Pressemeldung
1. Mai: Zeichen für mehr Solidarität – gegen soziale Ungleichheit ankämpfen
„Solidarität ist gerade in der aktuellen Krise wichtig“, sagt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg. „Wir erleben viel Rücksichtnahme und nachbarschaftliche Hilfe, in den Gewerkschaften streiten wir gemeinsam für einen guten Weg durch die Krise, der Sozialstaat ist handlungsfähig. Es darf aber nicht übersehen werden, dass die Krise bestehende soziale Ungleichheiten verschärft.“ Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten