Deutscher Gewerkschaftsbund

01.05.2012

15.000 Menschen in Berlin für "Gute Arbeit für Europa"

Mit 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war der 1. Mai 2012 in Berlin ein starkes Zeichen für Gute Arbeit für Europa. Der stellvertretende DGB-Vorsitzende Christian Hoßbach begrüßte bei strahlendem Sonnenschein die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Kundgebung vor dem Brandenburger Tor. Anschließend sprach der GEW-Vorsitzende Ulrich Thöne. Als internationaler Gast wandte sich Ramón Górriz vom Spanischen Gewerkschaftsbund CCOO an die Demonstrant/inn/en, während die DGB-Bezirksvorsitzende Doro Zinke auf der Gewerkschaftskundegbung in Oslo sprach. Neben den vielen Kolleginnen und Kollegen aus den Gewerkschaften des DGB nahmen auch zahlreiche Senatsmitglieder und Abgeordnete an der Demonstration teil.


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Tag der Arbeit in Berlin und Brandenburg
Am 1. Mai demonstrieren die Gewerkschaften für soziale Gerechtigkeit. Wir haben ein Recht auf anständige Löhne, sichere Arbeitsverträge, Absicherung in der Arbeitslosigkeit. Wir demonstrieren für eine soziale, tolerante, demokratische und solidarische Gesellschaft. In zahlreichen Orten in Berlin und Brandenburg ruft der DGB unter dem Motto "EUROPA. JETZT ABER RICHTIG!" zum Tag der Arbeit auf - hier sind die Veranstaltungen im Überblick. weiterlesen …
Pressemeldung
Frank Werneke (ver.di) spricht in Berlin, DGB-Bezirksvorsitzender Christian Hoßbach in Potsdam
Europa steht im Mittelpunkt des gewerkschaftlichen 1. Mai 2019. Unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund zum Tag der Arbeit auf. Bei 18 Demonstrationen und Veranstaltungen treten Gewerkschaftsmitglieder auch in Berlin und Brandenburg für ein soziales und demokratisches Europa ein. Vier Wochen vor der Europawahl rufen die Gewerkschaften dazu auf, Europa solidarisch zu gestalten. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB-Veranstaltungen zum Tag der Arbeit in Berlin und Brandenburg
Zu insgesamt 18 Demonstrationen und Veranstaltungen ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ auf. Drängende Themen sind ein soziales Europa ohne Wettbewerb auf dem Rücken der arbeitenden Menschen, bezahlbares Wohnen und soziale Sicherheit, Demokratie und Solidarität statt Ausgrenzung. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten