Deutscher Gewerkschaftsbund

11.03.2015

Griechenland nach der Wahl − eine Chance für Europa – Demonstration am Samstag 14.3.

Griechenland ist nicht allein

Samstag den 14. März 2015 ab 15:00 Uhr Auftaktkundgebung

vor dem Bundesfinanzministerium (Wilhelmstraße 97)

anschließend Demonstration zum Brandenburger Tor


Eine Erklärung

Der politische Erdrutsch in Griechenland ist eine Chance nicht nur für dieses krisengeschüttelte Land, sondern auch dafür, die Wirtschafts- und Sozialpolitik der EU grundsätzlich zu überdenken und zu korrigieren.

… Die Milliarden, die nach Griechenland geflossen sind, wurden vor allem für die Stabilisierung des Finanzsektors verwendet.

Gleichzeitig wurde das Land mit einer brutalen Kürzungspolitik in die tiefste Rezession und damit zugleich in die höchste Staatsverschuldung der gesamten EU getrieben.

Die Folge ist eine soziale und humanitäre Krise ohne Beispiel in Europa:

  • ein Drittel der Bevölkerung lebt in Armut, soziale Absicherungen wurden massiv geschwächt,
  • der Mindestlohn um 22% gesenkt, das Tarifvertragssystem und andere Schutzrechte für noch Beschäftigte demontiert, und
  • ausgerechnet die unteren Einkommensgruppen wurden zusätzlich steuerlich belastet.
  • Die Arbeitslosigkeit liegt jetzt bei 27%, unter Jugendlichen sogar bei über 50%.
  • Vielen Menschen fehlen ausreichende Mittel für Nahrung, Strom, Heizung und Wohnung.
  • Ein großer Teil der Bevölkerung hat keine Krankenversicherung mehr und bekommt nur noch in Notfällen Zugang zu ärztlicher Versorgung.

Der politische Umbruch in Griechenland muss zu einer Chance für ein demokratisches und soziales Europa gemacht werden! Weiterlesen


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB-Position: Mit Investitionen und guter Arbeit aus der Krise
Wie kommen Berlin und Brandenburg aus der Krise? Öffentliche Investitionen und eine Wirtschaftspolitik, die konsequent auf gute Arbeit und Einkommen zielt, sind das Gebot der Stunde. Das stellen die DGB-Gewerkschaften in ihrem aktuellen Positionspapier zur Krisenpolitik dar. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB begrüßt Empfehlung der Brandenburger Mindestlohnkommission
Der DGB begrüßt den Beschluss der Mindestlohnkommission, die Erhöhung des Mindestlohnes auf 13 Euro zu empfehlen - die Landespolitik solle die Regelung schnell umsetzen. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten müsse die private Nachfrage gestärkt werden. Zur Pressemeldung
Artikel
Investieren statt Aufrüsten!
In die Zukunft investieren statt aufrüsten! Das fordert der DGB zum Antikriegstag 2020. Die globalen Rüstungsausgaben sind auf inzwischen zwei Billionen US-Dollar im Jahr geklettert. Deutschland spielt dabei eine unrühmliche Vorrreiterrolle als viertgrößter Rüstungsexporteur und liegt bei den Ausgaben auf dem siebten Platz. Die Corona-Krise führt drastisch vor Augen, wie verantwortungslos diese Verschwendung ist. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten