Deutscher Gewerkschaftsbund

03.12.2018

Jugendbildungsreferenten/Jugendbildungsreferentin

Der Deutsche Gewerkschaftsbund sucht einen/eine

Jugendbildungsreferenten/Jugendbildungsreferentin

für den DGB, Bezirk Berlin-Brandenburg, Kapweg 4, 13405 Berlin

Beginn: 01. Februar 2019, befristet für 5 Jahre

Arbeitszeit: 37 Stunden/Woche (Unter Vorbehalt der Zustimmung der entsprechenden Gremien)

Mit Hinweis auf die Betriebsvereinbarung Gleichstellung werden Frauen bei Vorliegen der erforderlichen Qualifikationen bevorzugt berücksichtigt.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte vorrangig beachtet.

Es gelten die Anstellungsbedingungen des DGB. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen nach der EG 05 des DGB-Entgeltsystems.

Wir erbitten ausschließlich digitale Bewerbungen bis spätestens 04. Januar 2019 (Termine für Bewerbungsgespräche vorauss. 10. Januar 2019 (10.00 Uhr – 14.00 Uhr) und 11. Januar 2019 (11.00 – 15.00 Uhr) an: 

DGB, Bezirk Berlin-Brandenburg
Abt. Personal Kapweg 4,
13405 Berlin
silke.winkler@dgb.de  (max. 5 MB)
Betreff “Bewerbung Jugendbildungsreferent/in”

Bewerbungen können uns auch verschlüsselt über https://sicher.verdi.de  zur Verfügung gestellt werden.

Gegenstand der Stelle: Koordination und Organisation gewerkschaftlicher Jugendbildungsarbeit auf bezirklicher und regionaler Ebene und Mitarbeit in der gewerkschaftlichen Jugendarbeit auf Berliner Landesebene.

Aufgaben:

  • Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen der gewerkschaftspolitischen Jugendbildung · Organisation und Durchführung der Studierendenarbeit im Rahmen des bundesweiten Projektes „students at work“
  • Organisation und Durchführung von Maßnahmen und Projekten zu jugend- und hochschulpolitischen Fragestellungen auf bezirklicher Ebene
  • Erarbeitung von Stellungnahmen, Konzepten, Reden und Publikationen zu jugend- und hochschulpolitischen Fragestellungen 
  • Unterstützung und inhaltliche Organisation von Kampagnen 
  • Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit · Teilnahme an Sitzungen, Tagungen, Fachkonferenzen, Gremien, etc.
  • Zusammenarbeit, Anleitung und Qualifizierung von ehrenamtlichen Teamern/-innen 
  • Kooperation und Kontaktpflege mit Ämtern, Behörden und anderen Verbänden und Bildungsträgern 
  • Antragstellung, Bewirtschaftung und Abrechnung öffentlicher Zuschüsse durch Erstellung der erforderlichen Verwendungsnachweise 
  • Koordination der Außen- und Interessenvertretungen der gewerkschaftlichen Jugendarbeit und Mitarbeit in Gremien, vor allem im Landesjugendring Berlin

Wir erwarten

  • mehrjährige Mitgliedschaft in einer DGB-Gewerkschaft 
  • einschlägiger Hochschul-/Fachhochschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung mit gleichwertigem Fachwissen (z.B. durch Europäische Akademie der Arbeit ) 
  • mehrjährige haupt- oder ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich der gewerkschaftlichen Jugendarbeit, der Jugendbildung oder der Jugendverbände
  • Kenntnisse über Aufbau, Organisation und Strukturen der Gewerkschaften des DGB und der DGB-Jugend 
  • Kenntnisse über Hochschulpolitik und über Gremienarbeit in Hochschulen 
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten sowie eine hohe soziale Kompetenz, starke Kontaktfreudigkeit, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit 
  • komplexe Methoden-, Problemlösungs- und Organisationskompetenzen
  • Fähigkeiten in der freien Rede und Verhandlungsführung
  • Flexibilität und ein sehr hohes Maß an Einsatzbereitschaft, auch in den Abendstunden und am Wochenende, hohe Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • nach Möglichkeit Erfahrungen mit studentischen Interessenvertretungen
  • umfangreiche Kenntnisse der gängigen Office-Programme
  • PKW-Führerschein (zwingend erforderlich) 
  • Verantwortung für Finanzen und Sachmittel im Rahmen des Budgets mit kleinem Volumen

Wir bieten

  • attraktive Arbeitsbedingungen (bei Vollzeit: 37-Stunden-Woche, 31 Tage Urlaub, gute Bedingungen zur Vereinbarung von Beruf und Familie, umfangreiche Sozialleistungen)
  • gute Bezahlung (EG 05.3)
  • gute Perspektiven
  • ausgezeichnetes Weiterbildungsprogramm 
  • kooperative Teamarbeit

Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Berlins familienfreundlichste Unternehmen 2014 ausgezeichnet
Die Sieger des Landeswettbewerbs „Unternehmen für Familie. Berlin 2014“, der unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, bereits zum 3. Mal ausgeschrieben wurde, stehen fest: Für ihr vorbildliches familienfreundliches Engagement zeichnen Jugend- und Familienstaatssekretärin Sigrid Klebba und die prominent besetzte Jury heute Abend drei Berliner Unternehmen aus, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorbildlich regeln. Aus 34 Bewerbungen von Berliner Unternehmen mit insgesamt mehr als 61.000 Beschäftigten wurde in drei Größenkategorien je ein Unternehmen ausgewählt. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten