Deutscher Gewerkschaftsbund

18.03.2019

Einladung zur 8. Brandenburger Betriebsrätekonferenz

Die Digitalisierung ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern findet bereits heute statt – auch in Brandenburg. Sie ist darum Thema der 8. Brandenburger Betriebsrätekonferenz am 4. April, zu der DGB, Arbeitsministerin und Ministerpräsident des Landes Brandenburg gemeinsam einladen.

Betriebräte haben die Gelegenheit, gemeinsam mit den Gewerkschaften und der Landesregierung über die Gestaltung von Digitalisierung in ihren Betrieben, über die Sicherung von Arbeitsplätzen und über Gute Arbeit zu diskutieren. Darüber hinaus bietet die 8. Brandenburger Betriebsrätekonferenz Gelegenheit zur Vernetzung, zum Austausch mit anderen Betriebsräten über Digitalisierung und weitere Themen aus der Betriebsratspraxis vor Ort. Entsprechende Themenvorschläge können im Online-Anmeldeformular eingefügt werden.

Anmeldungen bitte online unter: https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/BRK2019

Die Freistellung für Betriebsräte erfolgt nach § 37 Abs. 7 Betriebsverfassungsgesetz. Weitere organisatorische Hinweise können dem Programm entnommen werden.


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Potentiale können nur durch Mitbestimmung genutzt werden
Zur Vorstellung der Studie „Arbeit 4.0 in Brandenburg“ am heutigen Dienstag erklärt der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach: "Der digitale Wandel bietet große Chancen für die Brandenburger Wirtschaft und die Beschäftigten. Diese Potentiale können aber nur dann genutzt werden, wenn die sogenannte ‚Arbeit 4.0‘ auch zu Guter Arbeit ausgestaltet wird." Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Tag der Arbeit in Berlin und Brandenburg: mehr als 33.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei DGB-Veranstaltungen für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit
Unter dem Motto „Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“ sind am Tag der Arbeit über 33.000 Menschen in Berlin und Brandenburg auf die Straße gegangen. Allein im Bezirk Berlin-Brandenburg fanden rund um den 1. Mai gut 20 Gewerkschaftsveranstaltungen und Kundgebungen statt. In Berlin gingen rund 14.000 und in Brandenburg gut 19.000 Menschen auf die Straße. Bei der größten Kundgebung in Berlin stellte der DGB-Bezirksvorsitzende Christian Hoßbach vor 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Kampf für gute Einkommen und Tarifbindung in den Mittelpunkt seiner Rede. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Faire Weihnachten: Berlin und Brandenburg sollen Arbeitsbedingungen in der Paketzustellung kontrollieren
Die Arbeitsschutzbehörden in Berlin und Brandenburg sollen gegen prekäre Arbeitsbedingungen in der Paketzustellung vorgehen, fordert der DGB. Überlange Arbeitstage und unbezahlte Überstunden sind nach Gewerkschaftsinformationen an der Tagesordnung. 17.737 Menschen Beschäftigte in Berlin und 14.764 in Brandenburg arbeiten in der Branche. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten