Deutscher Gewerkschaftsbund

20.04.2020
Kurzarbeit und Lebensunterhaltsleistungen

Arbeitsagentur/Jobcenter in Berlin und Brandenburg:

Hotline und Beratung Kurzarbeit, Lohnersatzleistungen

Die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter befassen sich aktuell intensiv mit den Themen Kurzarbeit und schneller Zahlung von Lebensunterhaltsleistungen. 
Für Personen, die in Berlin und Brandenburg auf Entgeltersatzleistungen angewiesen sind, wurden zwei neue Hotline-Nummern eingerichtet:

-  Hotline zur Erstinformation für Neukunden der Jobcenter (u.a. für „Solo-Selbständige“ / Einzelkaufleute, deren Geschäftstätigkeit zum Erliegen gekommen ist) für Grundfragen zur Grundsicherung

-  Hotline für polnische Arbeitnehmer für grundlegende Auskünfte in polnischer Sprache zu finanziellen Leistungen, insbesondere zu Kurzarbeitergeld und zur Arbeitslosenversicherung.

 

                           
                            B R A N D E N B U R G


Arbeitgeber
 

Neu
jobsNOW-Hotline für Jobs, die raus aus der Krise führen

Agenturen für Arbeit Potsdam und Cottbus
Tel.: 0331 88 0 3000

Agenturen für Arbeit Eberswalde, Frankfurt/Oder, Neuruppin
Tel.:  0800 4 5555 20


Lebensunterhalt

u. a. für Unternehmer/
Solo-Selbständige

Neu
Hotline „Erstinformation für Neukunden der Jobcenter“ (u.a. für „Solo-Selbstständige“/ Einzelkaufleute, deren Geschäftstätigkeit zum Erliegen gekommen ist)

für Grundfragen zur Grundsicherung, Tel.: 0800 4 5555 23
Personen mit Interesse an zweitweiser Beschäftigung

Neu
Kennzeichnung der Stellen in der JOBBÖRSE => Suchbegriff: JOBSNOW

Neu
jobsNOW-Hotline:

Agenturen für Arbeit Potsdam und Cottbus: 0331 880 3000

Agentur für Arbeit Eberswalde: 03334 37 2002

Agentur für Arbeit Frankfurt/Oder: 0335 570 2200

Agentur für Arbeit Neuruppin 03391 69 2000


Polnische Arbeitnehmer
 

Neu
Telefon-Hotline 0335 570 4733

Grundlegende Auskünfte in polnischer Sprache zu finanziellen Leistungen, insbesondere zu Kurzarbeitergeld und zur Arbeitslosenversicherung

 

 

                            B E R L I N


Arbeitgeber 
 

Neu
jobsNOW-Hotline für Jobs, die raus aus der Krise führen

Agenturen für Arbeit Potsdam und Cottbus
Tel.: 0331 88 0 3000

Agenturen für Arbeit Eberswalde, Frankfurt/Oder, Neuruppin
Tel.: 0800 4 5555 20


Lebensunterhalt u.a. für Unternehmer/Solo-Selbständige

Neu
Hotline „Erstinformation für Neukunden der Jobcenter“ (u.a. für „Solo-Selbstständige“/ Einzelkaufleute, deren Geschäfts-tätigkeit zum Erliegen gekommen ist)
für Grundfragen zur Grundsicherung
Tel.: 0800 4 5555 23


Personen mit Interesse an zweitweiser Beschäftigung
 

Neu
Kennzeichnung der Stellen in der JOBBÖRSE => Suchbegriff: JOBSNOW

Neu
jobsNOW-Hotline:

Agenturen für Arbeit Potsdam und Cottbus: 0331 880 3000

Agentur für Arbeit Eberswalde: 03334 37 2002

Agentur für Arbeit Frankfurt/Oder: 0335 570 2200

Agentur für Arbeit Neuruppin 03391 69 2000


Polnische Arbeitnehmer
 

Neu
Telefon-Hotline, Tel.:  0335 570 4733

Grundlegende Auskünfte in polnischer Sprache zu finanziellen Leistungen, insbesondere zu Kurzarbeitergeld und zur Arbeitslosenversicherung


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Wichtige Regeln für Arbeit, von der man leben kann
Der DGB Berlin-Brandenburg begrüßt den heutigen Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses über ein neues Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz. „Berlin hat mit einem Auftragsvolumen von rund 5 Milliarden Euro eine große Verantwortung und Einfluss als Nachfrager“, sagt der DGB-Bezirksvorsitzende Christian Hoßbach zum Beschluss des Gesetzes im Abgeordnetenhaus. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Erntehelfer: DGB und IG BAU fordern Durchsetzung arbeitsrechtlicher Standards in der Landeswirtschaft
DGB und IG Bauen-Agrar-Umwelt warnen vor einem Aufweichen des Mindestlohns für Erntehelfer. Der Mindestlohn gelte uneingeschränkt auch für Saisonarbeit in der Landwirtschaft. Akkordlöhne seien erlaubt, dürften aber nicht zu einem Verdienst von unter 9,35 Euro führen. Der DGB hat sich mit einem Offenen Brief mit dem Betreff "Landwirtschaft und Gute Arbeit" an Brandenburgs Landwirtschaftsminister Axel Vogel gewendet. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Christian Hoßbach, DGB: Die wirtschaftliche und soziale Herausforderung durch die Corona-Krise ist riesig
„Die wirtschaftliche und soziale Herausforderung durch die Corona-Krise ist riesig, das unterstreichen auch die neuen Zahlen über die Anmeldungen von Kurzarbeitergeld. Wir müssen von bis zu einer halben Million betroffener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Berlin und Brandenburg ausgehen." Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten