Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 09/20 - 04.03.2020
Personalie

Marco Bedrich ist neuer Geschäftsführer des DGB Südbrandenburg/Lausitz

Marco Bedrich (26) ist der neue Geschäftsführer des DGB Südbrandenburg/Lausitz. In dieser Funktion vertritt er die gewerkschaftspolitischen Interessen in der Region und pflegt die Kontakte zu Kommunalpolitik, Gesellschaft und Öffentlichkeit in den Städten und Kreisen. Er wurde vom Vorstand des DGB Berlin-Brandenburg als Nachfolger von Marion Scheier gewählt, die nach 23 Jahren die Leitung der DGB-Region aus Altersgründen abgibt.

Bedrich ist Mitglied der Gewerkschaft IG BCE und war dort lange in der gewerkschaftlichen Jugendarbeit aktiv. Der gelernte Elektroniker für Betriebstechnik arbeitete bis zu seinem Wechsel zum DGB für das Unternehmen Lausitz Energie Kraftwerke AG. In der betrieblichen Mitbestimmung engagierte er sich als Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung und als Betriebsrat.


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Evelyn Berger übernimmt Geschäftsführung des DGB Ostbrandenburg
Evelyn Berger (52) ist die neue Geschäftsführerin des DGB Ostbrandenburg. In dieser Funktion vertritt sie die gewerkschaftspolitischen Interessen in der Region und pflegt die Kontakte zu Kommunalpolitik, Gesellschaft und Öffentlichkeit in den Städten und Kreisen Ostbrandenburgs. Zur Pressemeldung
Artikel
Kein Pakt mit Faschist*innen – niemals und nirgendwo!
Der 5. Februar 2020 markiert einen Tabubruch. CDU und FDP haben gemeinsam mit der extrem rechten AfD in Thüringen einen Ministerpräsidenten gewählt – allen vorherigen Versprechen zum Trotz. Auch nach Kemmerichs Zurückrudern ist klar: Die Brandmauer gegen die Faschist*innen hat einen tiefen Riss. Innerhalb von FDP und CDU gibt es die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der AfD. weiterlesen …
Link
24. August: #unteilbar-Demo in Dresden
Das #unteilbar-Bündnis ruft für den 24. August 2019 zur Demonstration in Dresden auf. Zur ersten bundesweiten Großdemo des Bündnisses waren im Oktober 2018 Hunderttausende in Berlin für eine offene und freie Gesellschaft sowie für Solidarität statt Ausgrenzung auf die Straße gegangen. Bei der anstehenden Demonstration in Dresden gehört der DGB-Bezirk Sachsen zu den Unterzeichnern des gemeinsamen Aufrufs Hunderter Organisationen. zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten