Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 30/15 - 02.07.2015
Mitgliedschaft in Arbeitgeberverbänden ohne Tarufbindung untergräbt Sozialpartnerschaft

DGB fordert von Arbeitgebern, Tarifflucht zu stoppen

Der DGB Berlin-Brandenburg kritisiert, dass zahlreiche Arbeitgeberverbände ausdrücklich Verbandsmitgliedschaften ohne Tarifbindung anbieten. „Es gibt einen beispiellosen Mottenfraß am Flächentarif, stellt die DGB-Bezirksvorsitzende Doro Zinke fest. „Wenn die Arbeitgeber aus der Tarifbindung aussteigen, fehlen uns die Partner für eine Sozialpartnerschaft.“ Zinke mahnt deshalb: „Ein Erfolgsmodell, das in Deutschland über Jahre Beschäftigung, Wachstum und Innovation gefördert und Deutschland in der Wirtschafts- und Finanzkrise stabilisiert hat, wird damit aufs Spiel gesetzt.“ Dass auch große konzerngebundene Unternehmen aus der Tarifbindung ausstiegen, um Löhne drücken zu können, sei eine Kampfansage an die Beschäftigten. „Gerade im Zusammenhang mit dem Gejammer über angebliche Mindestlohn-Bürokratie muss man den Arbeitgebern sagen: Wenn wir flächendeckend gute Tarifverträge hätten, wären staatliche Maßnahmen gegen Fehlentwicklungen auf dem Arbeitsmarkt nicht nötig.“


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Tarifflucht und Lohndumping bei Real sind unanständig
Der DGB unterstützt den ganztägigen Streik in den Real-Warenhäusern. "Die Supermarktkette liefert ein Negativbeispiel für Tarifflucht", erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg. Dass Neueingestellte zum Dumping-Tarif arbeiten sollen, sei schlicht unanständig. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Höherer Vergabe-Mindestlohn in Brandenburg: ein wichtiger Zwischenschritt gegen Lohndumping
10,50 Euro statt wie bisher 9 Euro – das ist ein realistischer Kompromiss und ein ganz wichtiger Zwischenschritt beim Schutz gegen Lohndumping. Der Brandenburger Vergabe-Mindestlohn bewegt sich damit vorwärts, in Richtung eines Lohnniveaus, von dem man leben kann. Unser Ziel ist ein Vergabe-Mindestlohn, bei dem man auf Dauer gerechnet in Vollzeitarbeit eine Rente oberhalb der Grundsicherung erreicht. Diese Marke liegt aktuell bei einem Stundenlohn von knapp 13 Euro. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Masterplan Industriestadt Berlin 2018 - 2021
Zur Überarbeitung des Masterplans Industriestadt Berlin 2018-2021 erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg: „Bei aller Freude über eine im Allgemeinen gute wirtschaftliche Entwicklung ist ja nicht zu übersehen, dass die Industrie auf der Stelle tritt. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten