Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 35/15 - 05.08.2015

Ehegattensplitting ist unfair und realitätsfern / ein Viertel der Brandenburger und ein Drittel der Berliner Eltern sind alleinerziehend

Angesichts der großen Zahl alleinerziehender Eltern in Berlin und Brandenburg weist die DGB-Bezirksvorsitzende auf die massiven Fehlanreize durch das Ehegattensplitting hin, das vor allem für Frauen das Risiko von Einkommens- und Altersarmut steigert.

„Bekanntermaßen fördert das Splitting weder Familie noch Ehe an sich, profitieren können nur Partner mit deutlichen Einkommensunterschieden“, betont Zinke. „Vor allem Frauen mit Kindern werden dadurch Auszeiten, Teilzeitarbeit und Minijobs schmackhaft gemacht.“ Das gehe an den sozialen Realitäten vorbei: „Das Steuerrecht fördert Hausfrauenehe und Teilzeitarbeit, das Unterhaltsrecht bestraft Frauen nach Ende einer Ehe dafür. Das ist zynisch und passt nicht zusammen.“

Berlin ist „Hauptstadt der Alleinerziehenden“- der Berliner Familienbericht hatte erst Anfang Juni darauf hingewiesen, dass jeder dritte Haushalt mit Kindern unter 18 alleinerziehend ist und 90 Prozent der Alleinerziehenden Frauen sind. In Brandenburg betrifft das jede vierte Familie, auch hier tragen zu 90 Prozent Frauen die Hauptverantwortung für die Kinder.


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Nina Lepsius

Nina Lepsius

↗ Presse- und Öffentlichkeits- arbeit

Tel. 030 21240-111
Fax 030 21240-114

nina.lepsius@dgb.de

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Dossier
Internationaler Frauentag 2019
Zum Internationalen Frauentag am 8. März kämpfen wir für Gleichberechtigung - in Berlin, in Brandenburg, in ganz Europa. Wir Frauen im DGB sind überzeugt: Gleichstellung ist nicht nur eine Frage der sozialen und wirtschaftlichen Verantwortung. Sie ist vor allem eine Frage der Gerechtigkeit. Darum brauchen wir ein soziales und gerechtes Europa. Einen Überblick zu den Frauentagsveranstaltungen in Berlin und Brandenburg gibt es hier. weiterlesen …
Artikel
Bezahlbar ist die halbe Miete – Zukunftsdiskussion Wohnen
Bezahlbarer Wohnraum ist in vielen Städten zur Mangelware geworden. In Berlin sind die Angebotsmieten innerhalb der letzten sieben Jahre um etwa 30 Prozent gestiegen, im Bezirk Mitte sogar um 42 Prozent. Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Bezahlbar ist die halbe Miete“ findet die zentrale Veranstaltung des DGB Berlin darum auf dem Leopoldplatz in Berlin-Wedding statt. weiterlesen …
Pressemeldung
Sonja Staack (DGB): Mehr Frauen in die Politik, bessere Politik für Frauen
Anlässlich der anstehenden Konferenz „Frauen in die Parlamente“ des Frauenpolitischen Rates Brandenburg fordert der DGB, dass Parlamente und Regierungen auf Landes- und Bundesebene die Interessen von Frauen gleichberechtigt vertreten. „Wir brauchen mehr Frauen in der Politik und bessere Politik für Frauen“, sagt Sonja Staack, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg. Regelungen zu Arbeitszeit, Steuern, Sozialversicherung und der Bezahlung mehrheitlich von Frauen ausgeübter Berufe missachteten vielfach noch die Interessen und Lebenslagen von Frauen. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten