Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 56/2022 - 09.09.2022

Katja Karger als neues Mitglied im Rundfunkrat nominiert

Im Februar 2023 beginnt turnusgemäß die neue Amtszeit des Rundfunkrates Berlin-Brandenburg. Auch der Deutsche Gewerkschaftsbund stellt eines der Mitglieder des Gremiums. Seit dem Jahr 2000 hat Dieter Pienkny diese Aufgabe erfüllt. In seiner heutigen Sitzung hat der Bezirksvorstand des DGB Berlin-Brandenburg nun dessen Vorsitzende Katja Karger für die nächste Amtszeit als Mitglied im Rundfunkrat bestimmt.

„Wir danken Dieter Pienkny sehr herzlich für sein großes Engagement über mehr als zwei Jahrzehnte, in denen er sich stets für ein exzellentes öffentlich-rechtliches Rundfunkprogramm in Berlin und Brandenburg eingesetzt hat. Seine große Expertise hat den Rundfunkrat mit geprägt“, erklärt Katja Karger. „Die jüngst bekannt gewordenen Missstände in der Leitungsebene des rbb zeigen: Es kann kein Weiter-So geben. Die öffentliche Kritik und Empörung sind nachvollziehbar, die Forderungen gerade auch der Beschäftigten des Senders nach einer strukturellen und personellen Neuaufstellung verständlich. Dem wollen wir auch als DGB Rechnung tragen.

Ich übernehme die Aufgabe im Rundfunkrat zu Beginn der neuen Amtszeit und sehe die großen Herausforderungen, die damit in der jetzigen Situation verbunden sind. Ich stelle mich ihnen gerne.“


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

 Porträt Nicole-Babett Heroven

Nicole-Babett Heroven

Tel.: 030 21240-113
Fax: 030 21240-114
 

E-Mail 

Pressematerial

Hier stellen wir
 

Pressematerial 

zur freien Verfügung.

 

Bildverwendung nur unter der Bedingung der Quellenangabe: 

© DGB Berlin-Brandenburg, [Name d. Fotograf, Fotografin]