Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 14/19 - 13.03.2019

DGB-Jugend startet Frühjahrstour durch Berufsschulen

Ab Mittwoch tourt der rote Aktionsbus der DGB-Jugend wieder für zehn Wochen durch die Berufsschulen in Berlin und Brandenburg. Vom 13. März bis zum 31. Mai informieren Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter dabei die Jugendlichen über ihre Rechte in der Ausbildung und beraten bei Problemen. Bei dem sechsstündigen Projekttag „Demokratie und Mitbestimmung“ lernen Berufsschülerinnen und Berufsschüler Möglichkeiten der demokratischen Mitbestimmung in Ausbildung und Betrieb kennen. Außerdem gibt es Informationsstände, an denen die Auszubildenden Fragen loswerden können – je nach Wetter im Schulgebäude oder auf dem Hof. Erste Station ist das Oberstufenzentrum Teltow-Fläming in Ludwigsfelde. 

„Oft wird Auszubildenden erst bei den Berufsschulbesuchen der DGB-Jugend bewusst, dass die Demokratie nicht am Tor zum Betrieb endet“, sagt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg. „Darum ist der Projekttag ‚Demokratie und Mitbestimmung‘ eine ganz wichtige Ergänzung zum Fachunterricht. Er kann Mut machen, sich einzubringen und die Ausbildungsbedingungen mitzugestalten.“ Auch viele Fragen zur Ausbildung würden gestellt: „Muss ich Überstunden machen? Muss ich die Berufsschulzeit im Betrieb nacharbeiten? Da können wir aufklären und weiterhelfen.“ 

50 Projekttage „Demokratie und Mitbestimmung“ sind bereits geplant. Zu den nächsten Stationen gehören Berlin, Bernau und Forst.
 

Ansprechpartnerin für die Berufsschultour:

Astrid Oelpenich, Tel.: 030 21240-311, mobil: 0160 3755515, E-Mail: astrid.oelpenich@dgb.de.

 

 


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Nina Lepsius

Nina Lepsius

↗ Presse- und Öffentlichkeits- arbeit

Tel. 030 21240-111
Fax 030 21240-114

nina.lepsius@dgb.de

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Zuletzt besuchte Seiten