Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 09/17 - 16.03.2017
DGB Berlin-Brandenburg tauscht sich mit türkischem Gewerkschaftsbund DISK aus:

Solidarität des DGB mit den türkischen Beschäftigten angesichts der brisanten Lage wichtig

Die Generalsekretärin des türkischen Gewerkschaftsbundes DISK, Dr. Arzu Çerkezoğlu, hat am Mittwoch den DGB Berlin-Brandenburg besucht und sich mit der Vorsitzenden Doro Zinke ausgetauscht. Dabei informierte sich Zinke über die aktuelle Lage der Gewerkschaften in der Türkei und besprach Möglichkeiten der Zusammenarbeit. „Wir engagieren uns seit langem für die internationale Durchsetzung von Gewerkschaftsrechten, und die Situation in der Türkei bewegt uns in Berlin besonders, weil wir viele Kolleginnen und Kollegen mit türkischem Hintergrund haben“, sagte Zinke. Çerkezoğlu erinnerte an die schon lange bestehenden Beziehungen zwischen DISK und DGB, die auch in der Zeit des Gewerkschaftsverbots nach dem Militärputsch 1980 Bestand hatten und fortgesetzt werden sollten. „Die Situation der Beschäftigten in der Türkei ist brisanter geworden“, sagte Çerkezoğlu. „Die Solidarität des DGB ist uns sehr wichtig. Nicht zuletzt leiden unter der zugespitzten Lage in der Türkei auch die türkischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland“.

Hintergrund:

DISK (Türkiye Devrimci İşçi Sendikaları Konfederasyonu, dt.: Konföderation der progressiven Gewerkschaften in der Türkei) ist ein türkischer Gewerkschaftsbund und Mitglied des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) und des Internationalen Gewerkschaftsbundes (IGB).


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse