Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 59/2020 - 29.09.2020
Tarifrunde

Sie halten den Laden am Laufen: Solidarität mit den Streikenden im öffentlichen Dienst

„Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst halten im Wortsinn den Laden am Laufen. Wer als Arbeitgeber jetzt mauert und Lohnerhöhungen blockiert, trägt die Verantwortung für die Warnstreiks“, sagt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg. Er wirbt um breite Solidarität für die Streikenden, die heute im Nahverkehr und in Krankenhäusern die Arbeit niederlegen. „Die Tarifauseinandersetzung jetzt fällt in eine ungewöhnliche Zeit, aber die Wirtschaft steht auch unter Corona nicht still, und Beschäftigte müssen gerade jetzt für ihre Rechte eintreten. Einkommensrunden gehören dazu. Wer täglich wichtige Arbeit für unser Gemeinwesen leistet, verdient Respekt – und der muss sich auch finanziell niederschlagen“, sagt Hoßbach.


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Nina Lepsius

Nina Lepsius

↗ Presse- und Öffentlichkeits- arbeit

Tel. 030 21240-111
Fax 030 21240-114

nina.lepsius@dgb.de

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Zuletzt besuchte Seiten