Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 30/2022 - 01.05.2022

DGB Berlin-Brandenburg verurteilt Störung der Rede von Franziska Giffey aufs Schärfste

Die Rede der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, wurde auf der Maikundgebung des DGB aus der Menge verbal und mit Eierwürfen gestört. Die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Katja Karger, verurteilte dieses Verhalten aufs Schärfste. „Protestieren ist erlaubt. Aber ein demokratischer Umgang heißt, einander trotz gegenteiliger Meinungen zuzuhören. Was hier von einigen geboten wurde, akzeptieren wir nicht. Wir verurteilen ein solches Verhalten grundsätzlich.“


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Porträt Marlies Dahne

Marlis Dahne

↗ Presse | Öffentlichkeits-arbeit

Tel. 030 21240-111
Fax: 030 21240-114

marlis.dahne@dgb.de 

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Pressematerial

Hier stellen wir
 

Pressematerial 

zur freien Verfügung.

 

Bildverwendung nur unter der Bedingung der Quellenangabe: 

© DGB Berlin-Brandenburg, [Name d. Fotograf, Fotografin]