Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 25/2021 - 22.04.2021
DGB/CFM/Tarife

DGB Berlin-Brandenburg begrüßt Tarifvertrag bei Charité Facility Management: Jahrelanger Kampf hatte Erfolg

Der Bezirksvorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach, hat den Beschäftigten und ihrer Gewerkschaft ver.di zum erfolgreichen Abschluss einer konfliktreichen Tarifrunde bei Charité Facility Management (CFM) gratuliert. „Erstmals wurde damit Tarifbindung für das aus der Charité ausgegliederte Unternehmen erreicht“, sagte Christian Hoßbach. Die ver.di-Mitglieder haben ein Schlichtungsergebnis vom Februar jetzt mit 97, 3 Prozent angenommen. „Das schafft Verbindlichkeit und beendet den zuvor herrschenden Zustand eines Niedriglohnsektors – unsichere Arbeitsbedingungen mitten in einer landeseigenen Einrichtung der Hochleistungsmedizin sind nun Geschichte“, sagte Christian Hoßbach. 

Der Umgang mit den Beschäftigten der CFM habe viel Vertrauen zerstört, das jetzt wieder aufgebaut werden müsse, so Hoßbach. „Die Corona-Krise zeigt einmal mehr, wie grundlegend wichtig ausreichende Ausstattung der Krankenhäuser mit gut ausgebildetem und fair bezahltem Personal in allen Bereichen ist“, sagte der Gewerkschafter. 


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Porträt Marlies Dahne

Marlies Dahne

↗ Presse- und Öffentlichkeits-arbeit

Tel. 030 21240-111
Fax: 030 21240-114

marlis.dahne@dgb.de

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Zuletzt besuchte Seiten