Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 45/14 - 05.11.2014
Arbeit & Leben sieht Trend zu politischer Bildung

Erfolgsstory mit dem "Lebenselixier Bildung"

Als beste „Arznei“ gegen Politikverdrossenheit sieht Doro Zinke, Vorsitzende des DGB, Bezirk Berlin und Brandenburg politische Bildung an wie sie „Arbeit & Leben“ anbietet. Anlässlich der Fachtagung zur politischen Bildung des Bundesarbeitskreises Arbeit & Leben würdigte die DGB-Chefin heute in einem Grußwort das unermüdliche Engagement des Tandems aus Volkhochschulen und Gewerkschaften: „Hier wurde ein Erfolgsstory geschrieben, die nach Krieg und Faschismus keine Selbstverständlichkeit war“, so Doro Zinke. Früh wurde erkannt, welch wichtiges Lebenselixier Bildung für eine Demokratie im Aufbau darstellte.

Das Bildungsurlaubsgesetz der rot-grünen Koalition aus dem Jahr 1990 erleichterte die Bildungsoffensive von A&L erheblich. Dennoch müsse man Wasser in den Wein schütten: Lediglich 0,8 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Berlin nutzten ihr Recht auf 10 Tage bezahlte Freistellung in zwei Jahren für Bildungsaktivitäten. Da sei noch Luft nach oben, ermunterte Zinke alle Beschäftigten. Politische Bildung sei ein konstitutives Element unserer demokratischen politischen Kultur und trage zur Sicherung und Weiterentwicklung von Demokratie, Partizipation und Toleranz wesentlich bei. Dank A&L und mit Unterstützung europäischer Förderprogramme (Leonardo und Erasmus) haben im vergangenen Jahr mehr als 600 Auszubildende Praktika im Ausland absolviert und so auch ihren politischen Horizont erweitert. Zudem existieren unter dem Dach von Arbeit und Leben Beratungsstellen für Migrantinnen und Migranten, die seit 2013 mehr als 7000 Ratsuchenden helfen konnten.


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB fordert nach Aktionswoche „magisches Dreieck“ sozialer Wohnungspolitik
Zum Abschluss der Aktionswoche erklärt der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach: „Mit dem Thema Wohnen zum Start unseres Zukunftsdialoges haben wir einen Nerv getroffen. Wohnungsknappheit und extrem angespannte Wohnungsmärkte in den Ballungsräumen sind erneut zur sozialen Frage geworden." Zur Pressemeldung
Artikel
Tragfähige Perspektiven, nachhaltige Investitionen, tarifvertraglich abgesicherte Arbeitsplätze
Die Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung kommt in die Phase finaler Beratungen. Die DGB-Vorsitzenden der heutigen Kohleländer richten deshalb einen Offenen Brief an die Vorsitzenden der Kommission. Tragfähige Perspektiven, nachhaltige Investitionen und die Sicherung und Schaffung von tarifvertraglich abgesicherten Arbeitsplätzen sind entscheidend, um die Ziele Energiewende und Klimaschutz in einer demokratischen und solidarischen Gesellschaft zu erreichen. weiterlesen …
Pressemeldung
Faire Weihnachten: Berlin und Brandenburg sollen Arbeitsbedingungen in der Paketzustellung kontrollieren
Die Arbeitsschutzbehörden in Berlin und Brandenburg sollen gegen prekäre Arbeitsbedingungen in der Paketzustellung vorgehen, fordert der DGB. Überlange Arbeitstage und unbezahlte Überstunden sind nach Gewerkschaftsinformationen an der Tagesordnung. 17.737 Menschen Beschäftigte in Berlin und 14.764 in Brandenburg arbeiten in der Branche. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten