Deutscher Gewerkschaftsbund

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5
Letzte Seite 
DGB Ber­lin-Bran­den­bur­g: Hel­fer brau­chen Hil­fe – Ge­flüch­te­te bun­des­weit ver­tei­len
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
Bei Notfällen hängt viel davon ab, die Ersthelfer zügig zu unterstützen. „Helft jetzt den Helfern in Berlin“, fordert deshalb die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Katja Karger.
Zur Pressemeldung

Mai 2021: Co­ro­na-Zu­schlag und Kin­der­bo­nus von je 150 Eu­ro wer­den im Mai 2021 aus­ge­zahlt
Agentur für Arbeit
DGB/Simone M. Neumann
Der Corona-Zuschlag soll die Belastungen des mehrmonatigen Lockdowns für Menschen, die Leistungen der Grundsicherung oder Sozialgeld beziehen, abmildern. Wer alleinstehend ist oder mit einer Partnerin/einem Partner in einer Bedarfsgemeinschaft lebt, erhält einmalig einen Corona-Zuschlag in Höhe von 150 Euro. Voraussetzung ist, dass im Mai 2021 ein Anspruch auf Grundsicherung oder Sozialgeld besteht. Das gilt auch für Volljährige, die bei ihren Eltern leben und bei denen das Kindergeld nicht als Einkommen berücksichtigt wird. Die Einmalzahlung wird automatisch ab Mitte Mai 2021 ausgezahlt.
weiterlesen …

DGB kri­ti­siert Kür­zungs­plä­ne für Bran­den­bur­ger So­zi­al­ticket
Teaser Fahrkartenautomat
© Aintschie - Fotolia.com
Nach letzten Änderungsanträgen der Koalitionsfraktionen soll im Verkehrsbereich das Budget des Brandenburger Sozialtickets gekürzt werden.
Zur Pressemeldung

Zukunft der Rente in Berlin und Brandenburg
Chris­ti­an Hoß­bach (DG­B) zum Be­richt der Ren­ten­kom­mis­si­on „Ver­läss­li­cher Ge­ne­ra­tio­nen­ver­trag“:
Frau hält Tafel mit Schriftzug "Rente"
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
„Die Kommission hat einige gemeinsame Ergebnisse formuliert, in der wesentlichen Frage des Rentenniveaus leider nicht. Das Niveau der gesetzlichen Rente darf keinesfalls unter 48 Prozent sinken. Die aktuelle Diskussion um die Kurzarbeit hat vielen die Augen geöffnet, wie wichtig ausreichende soziale Sicherungsniveaus sind."
Zur Pressemeldung

Gemeinsame Kabinettssitzung von Berliner Senat und Brandenburger Landesregierung
DGB: Schutz­schirm auch für Ge­ring­ver­die­nen­de und Fa­mi­li­en in der Kri­se – ge­mein­sam ge­gen Kri­sen­ge­winn­ler
Bildmontage: Linkes Bild: Symbolbild eines Virus; Rechtes Bild: Mann am Laptop an Wohnzimmertisch, spielendes Kind im Hintergrund
Colourbox.de (2)
Anlässlich der gemeinsamen Kabinettssitzung von Berliner Senat und Brandenburger Landesregierung erklärt der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach: „Der DGB ist an vielen Stellen beteiligt, die Folgen der Krise für Beschäftigte und Unternehmen einzudämmen. Wir begrüßen entschlossenes Handeln der Landesregierungen. Dabei müssen die Interessen auch der Beschäftigten im Blick behalten werden."
Zur Pressemeldung

Sozialpolitik
DGB-­Ren­ten­re­port 2020: Neu­ren­ten für Män­ner sin­ken
Rückgang im Osten Berlins besonders stark
Silhouette Senioren-Paar schwebt über den Händen eines Geschäftsmanns
DGB/Jakub Jirsak/123rf.com
Männer, die aktuell in Rente gehen, erhalten eine spürbar niedrigere Rente als ältere Rentner. Besonders stark ist der Rückgang im Osten Berlins. Hier liegen die Neurenten für Männer im Monat gut 200 Euro unter den Bestandsrenten. Dies ist ein Ergebnis des neuen DGB-Rentenreports Berlin-Brandenburg.
Zur Pressemeldung

Sozialpolitik
Ge­setz­li­che Kran­ken­ver­si­che­rung: Wer ent­schei­det künf­tig über das Geld?
Stethoskop Tabletten Pillen Kardiogramm
DGB/Alexander Korzh/123RF.com
Wer hat zukünftig das Sagen über das Geld der gesetzlichen Krankenversicherung? Bei der DGB-Selbstverwaltertagung wurde die aktuelle Politik von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn heiß diskutiert, der mit neuen Gesetzen in die Selbstverwaltung der Krankenkasse eingreifen will.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5
Letzte Seite 

NOGOS IM GASTGEWERBE

http://hoga-nogo.de

#NoGo


#Su­chen­Fin­den­Star­ten


DGB Berlin-Brandenburg folgen