Deutscher Gewerkschaftsbund

Neue Broschüre veröffentlicht
"Ar­bei­ten in Ber­lin"
Informationen in einfacher Sprache für Geflüchtete
Stempel "Aufenthaltsgenehmigung"
Colourbox
Die neue Broschüre „Arbeiten in Berlin“ erklärt Fragen des Arbeitsmarktzuganges und der Arbeitsrechte Geflüchteter in einfacher Sprache, damit vor allem Menschen mit relativ geringen Deutschkenntnissen und ohne juristisches Vorwissen sie nutzen können. Auch für Ehren- und Hauptamtliche bietet die Broschüre von bridge und BEMA einen Einstieg in das Thema.
Zur Pressemeldung

Beratung gegen Arbeitsausbeutung
Brei­ten­bach be­sucht Be­ra­tungs­stel­len für Mi­gran­tin­nen und Mi­gran­ten (Be­Mi) und Ent­sand­te Be­schäf­tig­te (Be­B)
Gemeinsame Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und des DGB Berlin-Brandenburg
Elke Breitenbach
Arbeitssenatorin Elke Breitenbach hat heute die arbeits-, sozial- und aufenthaltsrechtlichen Beratungsangebote im Berliner DGB-Haus besucht.
weiterlesen …

Neue Fach­stel­le „Mi­gra­ti­on und Gu­te Ar­beit“ star­tet
Zwei Handwerker tragen ein Bauteil
Colourbox.de
Schutz vor Arbeitsausbeutung von ausländischen Beschäftigten: Mit der neuen Fachstelle „Migration und Gute Arbeit“ baut der Deutsche Gewerkschaftsbund sein Beratungsangebot in Brandenburg weiter aus. Arbeitsministerin Diana Golze und Doro Zinke, Vorsitzende des DGB Bezirks Berlin-Brandenburg, starteten das Projekt, das vom Arbeitsministerium in 2016 mit 150.000 Euro gefördert wird, heute im „Haus der Gewerkschaften“ in Potsdam.
weiterlesen …

Flüchtlingshilfe
Spen­den­ak­tion: Ge­werk­schaf­ten un­ter­stüt­zen ju­gend­li­che Flücht­lin­ge
Gewerkschaften helfen e.V.
Wer vor Krieg, Gewalt und Verfolgung in Deutschland Schutz sucht, braucht solidarische Unterstützung. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften unterstützen Flüchtlinge auf ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit und rufen mit der Aktion „Gewerkschaften helfen“ zu Spenden auf.
weiterlesen …

DGB unterstützt humanitäre Asylpolitik
Deutsch­land muss mehr Flücht­lin­ge auf­neh­men
Erklärung des DGB Bezirksvorstandes zur Flüchtlingspolitik vom 7.10.2014
In einer gemeinsamen Erklärung hat sich heute der Bezirksvorstand des DGB, Bezirk Berlin und Brandenburg, dafür ausgesprochen, dass Deutschland mehr Flüchtlinge aufnehmen müsse als in den letzten Jahren. Hilfe für Flüchtlinge gehöre im Übrigen zum Selbstverständnis der Gewerkschaften. DGB und Gewerkschaften seien jedoch Organisationen der Arbeit. Dazu gehöre auch ein Rechtsschutz zu Fragen rund um die Arbeit. Rechtsschutz in Asyl- und Flüchtlingsrecht könne der Rechtschutz der Gewerkschaften allerdings nicht leisten.
weiterlesen …

Men­schen­rech­te sind un­teil­bar !
Buntstifte
oecd ceri
Die bevorstehenden Bundestagswahlen bilden einen willkommenen Aufhänger, um das Thema Doppelte Staatsbürgerschaft erneut auf die Agenda zu setzen. Grund genug, um darüber mit Politikerinnen und Politikern im DGB-Haus am 8. August zu debattieren.
weiterlesen …

Neue Hei­mat Bran­den­burg
Erfolgreiche Ausländer und warum sie in der Mark Wurzeln geschlagen haben
4 Jugendliche aus 4 verschiedenen Kulturkreisen lächeln in die Kamera
gyorgymadarasz
Die Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund und Inforadio/Rundfunk Berlin-Brandenburg laden am 15. September zur Podiumsdiskussion ein.
weiterlesen …

In­te­gra­ti­ons­bei­rat hat gu­te Ar­beit ge­leis­tet
Senatsbeauftragter für Integration und Migration
Mit Verwunderung und Empörung haben die DGB-Vertreter im Integrationsbeirat des Berliner Senat, Safter Çınar und Hilmi Kaya Turan, die Anschuldigungen zweier Migrantenvertreter/innen gegen die Arbeitsweise des Beirates zurückgewiesen. Beide sind seit Gründung Mitglieder des Beirates und bezeichneten diese als aus der Luft gegriffen und völlig haltlos.
Zur Pressemeldung

Spen­den­auf­ruf: Me­di­bü­ro ist plei­te!
Benjamin Franken
Das Büro für medizinische Flüchtlingshilfe Berlin (Medibüro) hat kein Geld mehr, um Kosten für Medikamente, Operationen, Geburten, Brillen oder andere Gesundheitsleistungen zu übernehmen.
weiterlesen …

So­zia­le Dienst­leis­tun­gen nicht zum Bil­lig­ta­rif
DGB Bezirk Berlin-Brandenburg zum Wechsel der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
Zielscheibe
©adpic Bildagentur
Anlässlich des Wechsels an der Spitze der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales sprach der Vorsitzende des DGB Bezirks Berlin-Brandenburg, Dieter Scholz, der scheidenden Senatorin Dr. Heidi Knake-Werner seinen Dank für die geleistete Arbeit aus
Zur Pressemeldung

NOGOS IM GASTGEWERBE

http://hoga-nogo.de

#NoGo


#Su­chen­Fin­den­Star­ten


DGB Berlin-Brandenburg folgen