Deutscher Gewerkschaftsbund

29.07.2021
ONLINE Veranstaltung – Anmeldung über anmeldung.bbr@dgb.de

Für eine soziale Wohnungspolitik

Montag, 09. August 2021 15 .00 – 17.15 Uhr


Online Veranstaltung MS Teams: Anmeldung über anmeldung.bbr@dgb.de 


Wie kann dauerhaft bezahlbares Wohnen in Berlin organisiert werden? Wiekann der öffentliche Wohnungsbau weiter forciert werden? Welche Folgen hatdie Vergesellschaftung großer Wohnungsunternehme für das Land? Wie steht es um die Arbeitsbedingungen in der Bau- und der Immobilienbranche?

Begrüßung und Moderation:

  • Christian Hoßbach, Vorsitzender DGB Berlin-Brandenburg

Diskussionsimpulse setzen:

  • IG BAU und Ver.di für die Perspektive der Beschäftigten
  • Rouzbeh Taheri, Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen
  • Mario Hilgenfeld, BBU
  • Sebastian Dullien, IMK der Hans-Böckler-Stiftung

Für die Politik antworten:

  • Dr. Matthias Kollatz (SPD)
  • Christian Gräff (CDU)
  • Gaby Gottwald (Die Linke)
  • Katrin Schmidberger (Bündnis 90/Die Grünen) 
Logo Zukunftsdialog

DGB


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Gesetz zur Baulandmobilisierung ist da: Jetzt sind Berlin und Brandenburg am Zug
Mit dem am 28. Mai verabschiedeten Gesetz zur Baulandmobilisierung hat der Bundesrat den Weg frei gemacht, dass die Länder mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen können. Auch Berlin und Brandenburg können jetzt ihr Vorkaufsrecht für Bauflächen wahrnehmen – zum Verkehrswert und nicht zu überhöhten Preisen, die der Markt diktiert. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Berlin-Brandenburg fordert Mietenstopp, mehr Neubau und neue Wohnungsgemeinnützigkeit
Angesichts stark steigender Mieten in Berlin und Brandenburg fordern die DGB-Gewerkschaften in einem neuen Positionspapier erhebliche Anstrengungen auf allen Ebenen, dauerhaft bezahlbares Wohnen zu sichern. Dazu gehören ein bundesweiter Mietenstopp, dauerhaft bezahlbarer Neubau, die Stärkung des gemeinwohlorientierten Wohnungssektors und eine langfristige Bodenstrategie. Am Sonnabend beteiligt sich der DGB am bundesweiten Aktionstag für einen Mietenstopp. Zur Pressemeldung
Artikel
Sozial? Gerecht? Solidarisch?
Einkommensabhängige Kindergrundsicherung, armutsfeste Mindestlöhne sowie einen bundesweiten Mietenstopp u. a., fordert eine breites Bündnis von den Berliner Parteien. In einer öffentlichen Podiumsdiskussion am 6. September vor dem Brandenburger Tor stellen sich die Spitzenkandidat*innen den Forderungen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten