Deutscher Gewerkschaftsbund

Aufruf zur Europawahl
"Ent­schie­den für De­mo­kra­tie und Wohl­stand in Eu­ro­pa"
Finger tippt auf ein Tablet, auf dem das Logo der EU zu sehen ist
DGB/rawpixel/123ef.com
Die Mitglieder des Steuerungskreises Transformation der Berliner Industrie (SKIP) haben bei ihrer gemeinsamen Sitzung am 3. Mai 2024 einen Aufruf zur Europawahl unterzeichnet. Darin warnen sie vor Hetze gegen Menschen, Hass und Abschottung und erteilen allen politischen Bestrebungen, die europäische Einheit zu schwächen und damit dem Frieden und Wohlstand zu schaden, eine klare Absage. Europa brauche tragfähige Lösungsvorschläge statt populistischer Parolen. Sie rufen die Wahlberechtigten dazu auf, für ein demokratisches, nachhaltiges, wettbewerbsfähiges und soziales Europa zu stimmen.
weiterlesen …

DGB zum Steuerungskreis Transformation
„Wer jetzt auf In­ves­ti­tio­nen ver­zich­tet, ge­fähr­det die Zu­kunft Ber­lins“
Junge Fabrikarbeiterin mir Helm
DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com
Am 3. Mai tagt der Berliner Steuerungskreis Transformation zum zweiten Mal auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters Kai Wegner. Nele Techen, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, begrüßt, dass als Tagungsort Berlin Chemie gewählt wurde und macht sich für Investitionen und eine soziale und beteiligungsorientierte Gestaltung des industriellen Wandels stark.
Zur Pressemeldung

29-Euro-Ticket
Mo­bi­li­täts­wen­de ge­lingt nicht mit In­sel­lö­sun­gen
"Berlin und Brandenburg müssen an einem Strang ziehen"
S-Bahn fährt in Bahnhof ein
DGB
DGB-Vorsitzende Katja Karger kritisiert, dass mit dem heute vom VBB allein für Berlin angekündigten 29-Euro-Ticket die Mobilitätswende in der Region nicht gelingen könne. "Berlin und Brandenburg müssen an einem Strang ziehen, wenn die Region attraktiv sein soll – zum Leben wie zum Arbeiten." Karger bezeichnet die gleichzeitig angekündigte Fahrpreiserhöhung zudem als "fatales Signal".
Zur Pressemeldung

Forderung an Wegner und Giffey: Wer Fachkräfte haben will, muss ausbilden!
Ber­li­ner Aus­bil­dungs­um­la­ge muss Se­nats­po­li­tik wer­den!
Offener Brief an die Verhandlungsparteien zur Senatsbildung
Roman Zitzelsberger (IG Metall) - Foto: Joachim E. Röttgers
Diese schlichte Wahrheit muss endlich auch in Berlin beherzigt werden. Die Zahl der Auszubildenden in den Berliner Unternehmen ist um 30% gesunken. Ausbildungsumlage ist ein wichtiges Instrument für eine nachhaltige Ausbildungsquote und mehr Ausbildungsqualität und sie funktioniert!
weiterlesen …

Ber­li­ner Ener­gie­hil­fen an Stand­ort- und Be­schäf­ti­gungs­ga­ran­ti­en knüp­fen
„Für den DGB gehören starke Wirtschaft und Gute Arbeit zusammen“
Nele Techen, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, im Porträt
DGB / Christian von Polentz
Der DGB begrüßt die Verlängerung der Berliner Energiehilfen, fordert jedoch, deren Beanspruchung an Standort- und Beschäftigungssicherung zu knüpfen.
Zur Pressemeldung

Li­qui­di­täts­hil­fen für Un­ter­neh­men be­deu­ten Ver­ant­wor­tung für Er­halt von Ar­beitsplät­zen
Grafik Aktienkurs mit Zahlen, Kurven und Münzstapel
DGB/Pop Nukoonrat/123rf.com
„Der Berliner Wirtschaftssenator hat mit den ‚Liquiditätshilfen Energie‘ einen wichtigen Schritt getan, um die Existenz von Betrieben und damit auch Arbeitsplätze zu sichern“, kommentiert Katja Karger, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, das 100-Millionen-Euro-Kreditprogramm, das seit gestern für Berliner Unternehmen bereitsteht und die Mehrbelastungen durch die massiv gestiegenen Energiepreise abfedern und das wirtschaftliche Überleben der Betriebe in der Energiekrise sichern soll.
Zur Pressemeldung

Aktionstag Mindestlohn
"Wir brau­chen schnell mehr Ent­las­tun­gen"
Zusätzlich zur Mindestlohnerhöhung braucht es schnell weitere Entlastungen, um die steigende Preise für Energie und Lebensmittel auszugleichen.
Die von der Bundesregierung angekündigten Maßnahmen gehen zwar in die richtige Richtung - Aber sie müssen jetzt schnell kommen und nachgebessert werden. Gerecht geht anders! Wir fordern:
weiterlesen …

Berliner Transformations-Beirat tagt zum ersten Mal im neuen Format
DGB er­war­tet ak­ti­ve In­dus­trie­po­li­tik mit neu­en Ide­en und Pro­jek­ten des Mas­ter­plans In­dus­trie
Berlins Industrie zukunftsfest und sicher durch den Winter bringen
Der „Steuerungskreis Transformation der Berliner Industrie“ (SKIP) hat am 7. September zum ersten Mal im neuen Format im Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK getagt. Die Themen der Auftaktsitzung waren die Umsetzung des Masterplans Industriepolitik, den der Senat am 16.08.2022 beschlossen hat, sowie aktuelle Fragestellungen bezüglich der Energieversorgungssicherheit.
Zur Pressemeldung

DGB Ber­lin-Bran­den­burg kri­ti­siert SPD-Vor­schlag zum 9-Eu­ro-Ticket für Ber­lin
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
„Der Vorschlag der SPD, das 9-Euro-Ticket nur für die Tarifbereiche AB zu verlängern, ist weder sozial noch ökologisch“, sagte die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Katja Karger, am Freitag in Berlin. „Die Pendler aus dem Tarifbereich C auszuklammern, ist absurd.“
Zur Pressemeldung

Ber­li­ner Dop­pel­haus­halt hält Kurs für ei­ne so­zi­al ge­rech­te Stadt
Katja Karger, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg
Chr. v. Polentz/transitfoto.de
Mit dem heute zu beschließenden Doppelhaushalt 2022/2023 macht die rot-grün-rote Berliner Regierungskoalition deutlich, dass sie an ihrem Kurs für eine sozial gerechte Stadt festhält. Der DGB Berlin-Brandenburg begrüßt die deutlichen Nachbesserungen des Parlaments gegenüber dem ursprünglichen Senatsentwurf.
Zur Pressemeldung