Deutscher Gewerkschaftsbund

Digitales Tarifregister
Star­kes Si­gnal für die Ta­rift­reue
Land Berlin hat digitales Tarifregister gestartet
Stempel Zukunftsdialog mit Slogan Tarif. Gerecht. Für alle.
DGB/Kathrin Biegner
Maßgebliche Inhalte von rund 500 Tarifverträgen im #Tarifregister Berlin zugänglich!. Wir begrüßen dies als wichtigen Meilenstein auf dem Weg, die im #Vergaberecht verankerte #Tariftreue nun auch umzusetzen. Um #Lohndumping zu vermeiden und gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, fordern der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften seit langem, dass öffentliche Aufträge nur an Unternehmen vergeben werden, die Tarifverträge anwenden.
Zur Pressemeldung

Internationaler Frauentag
In Pots­dam ma­chen Er­zie­he­rin­nen Frau­en­tag zum Kampf­tag
Mehr Verantwortung braucht mehr Personal & bessere Ausstattung
Warnstreikkundgebung der Erzieherinnen am 8. März in Potsdam
DGB/Dahne
Am #Weltfrauentag #Warnstreik in #Potsdam: Viel arbeiten macht ihnen nichts aus - aber immer mehr leisten müssen und wenig dafür verdienen schon. Ihre #Arbeitgeber stellten sich taub, also verliehen 250 Beschäftigte der Erziehungs- und Sozialdienste, 90 Prozent von ihnen Frauen, ihren Forderungen Nachdruck: Am 8. März versammelten sie sich auf einer Warnstreikkundgebung in Potsdam und machten den Frauentag zu ihrem Kampftag für bessere Arbeitsbedingungen und Bezahlung.
Zur Pressemeldung

DGB Berlin-Brandenburg an Senat
In­ves­ti­ti­ons­zu­schüs­se nur für ta­rift­reue Be­trie­be
Senats debattiert Neustartprogramm
Gute Arbeit
DGB/Florentine Sievers
Nele Techen: Es darf keine Förderung nach dem Gießkannenprinzip geben. Diese muss eng an das Kriterium Guter Arbeit geknüpft werden, wie es auch im Regierungsprogramm des Berliner Senats festgehalten. Empfänger von Investitionszuschüssen müssen tariftreu sein und gute Arbeitsbedingungen schaffen. Neben fairer Bezahlung und geregelten Arbeitszeiten heißt das auch, den Beschäftigten Entwicklungschancen durch Qualifizierung zu eröffnen
Zur Pressemeldung

Vergabegesetz
Bran­den­bur­g: deut­li­che An­he­bung der Min­dest­löh­ne so­zi­al­po­li­tisch rich­tig
Die deutliche Anhebung der Mindestlöhne in Brandenburg ist sozialpolitisch richtig und wirtschaftspolitisch vernünftig. Der DGB-Bezirksvorsitzende Christian Hoßbach fordert, den Vergabemindestlohn durch eine Tariftreueregel zu ergänzen.
weiterlesen …

Berlin geht beim Grundsatz „öffentliches Geld für gute Arbeit“ voran
DGB be­grüßt neu­es Ver­ga­be­ge­setz
Große Gruppe kleiner Fische versammeln sich gegen einen Hai
DGB/alphaspirit/123RF.com
„Öffentliche Aufträge werden endlich an gute Bezahlung, an Bezahlung nach Tarifvertrag, geknüpft“, sagt der DGB-Bezirksvorsitzende Christian Hoßbach zum Senatsbeschluss über das neue Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz.
Zur Pressemeldung

Teu­re Ta­rifflucht - Bran­den­burg ent­ge­hen 2,6 Mil­li­ar­den Eu­ro pro Jahr
DGB-Berechnungen zeigen Kosten für die Allgemeinheit
Dem Land Brandenburg entgehen durch Tarifflucht und Lohndumping jährlich 1,6 Milliarden Euro für die Sozialversicherungen sowie 1 Milliarden Euro an Einkommensteuer. „Mit geringeren Einkommen haben nicht nur die Beschäftigten weniger Netto in der Tasche, sie bedeuten auch weniger Geld für die Sozialversicherungen und weniger Steuereinnahmen“, sagt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg.
Zur Pressemeldung

#StadtLandFair
DGB zur Land­tags­wahl am Sonn­tag: Gu­te Ein­kom­men und Ar­beit mit Ta­rif­ver­trag sind das The­ma der Stun­de
Landtagswahl in Brandenburg
DGB
Drei Tage vor der Landtagswahl stellt der DGB Berlin-Brandenburg das Thema Einkommen und Tarifbindung ins Zentrum. „Wir fordern alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf, im eigenen Interesse zu wählen. Es gibt zwischen den Parteien klare Unterschiede. Wir wollen gute Arbeit und gutes Leben statt Niedriglöhne", sagt der DGB-Bezirksvorsitzende Christian Hoßbach.
Zur Pressemeldung

Ta­rifflucht und Lohn­dum­ping bei Re­al sind un­an­stän­dig
handel.verdi.de
Der DGB unterstützt den ganztägigen Streik in den Real-Warenhäusern. "Die Supermarktkette liefert ein Negativbeispiel für Tarifflucht", erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg. Dass Neueingestellte zum Dumping-Tarif arbeiten sollen, sei schlicht unanständig.
Zur Pressemeldung

Mitbestimmung
6. Be­triebs­rä­te­kon­fe­renz: "Gu­te Ar­beit" braucht Ta­rif­bin­dung und Wei­ter­bil­dung
ILB
150 Betriebsrätinnen und Betriebsräte diskutierten am Donnerstag über Tarifbindung, Weiterbildung und Herausforderungen der betrieblichen Mitbestimmung. Brandenburgs Ministerpräsident Woidke sprach sich für eine stärkere Tarifbindung als Garanten für gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne aus. Der stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende Christian Hoßbach wies darauf hin, dass mitbestimmte Betriebe produktiver seien.
weiterlesen …

Ta­rifrun­de stärkt auch die So­zi­al­kas­sen
Eine Computertastatur mit roter "Return"-Taste, die ein Euro-Symbol trägt
navar|dgb
Die wirtschaftliche Ausgangssituation für die Tarifrunde 2015 entwickelt sich nach Auffassung des WSI positiv. Die Prognosen gehen von einer Verbesserung der Konjunkturentwicklung aus. Zur erforderlichen Stabilisierung dieser wirtschaftlichen Entwicklung kann die Tarifpolitik einen wirkungsvollen Beitrag leisten. Der Stärkung der Lohnentwicklung und damit der Binnennachfrage kommt gerade in Deutschland eine große Bedeutung zu, so Doro Zinke, Vorsitzende des DGB, Bezirk Berlin und Brandenburg.
Zur Pressemeldung

NOGOS IM GASTGEWERBE

http://hoga-nogo.de

#NoGo


#Su­chen­Fin­den­Star­ten


DGB Berlin-Brandenburg folgen