Deutscher Gewerkschaftsbund

15.11.2021
Arbeit für Behinderte

Inklusion Behinderter ins Arbeitsleben: Jetzt für Annedore-Leber-Preis bewerben

Gesucht werden innovative, nachhaltige und zur Nachahmung anregende Projekte, die Potenziale von Menschen mit Handicap stärken und fördern, um ihnen so eine optimale Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Mit dem Annedore-Leber-Preis soll herausragendes Engagement für Inklusion gewürdigt und sichtbar gemacht werden. Das Preisgeld – gestiftet vom Berufsbildungswerk Berlin e. V. und dem Förderverein ANNEDORE – beträgt 1.000 Euro.

Bewerbungen und Vorschläge für den Annedore-Leber-Preis 2022 können bis zum 31. Januar 2022 eingereicht werden. Hier geht's zum Bewerbungsformular

Träger des Annedore-Leber-Berufsbildungswerks Berlin ist der gemeinnützige Verein Berufsbildungs­werk Berlin e. V. (BBW Berlin e.V.). Diesem gehören derzeit als ordentliche Mitglieder an: Das Land Berlin, die Handwerkskammer Berlin, die Industrie- und Handelskammer zu Berlin, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, der DGB Berlin-Brandenburg, ver.di Berlin-Brandenburg, die Gemeinde Zeuthen.


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Berlin-Brandenburg besorgt: Starker Anstieg der Langzeitarbeitslosigkeit
Der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach, zu den Arbeitsmarktzahlen für April 2021: „Auffällig ist der erneute Anstieg der Langzeitarbeitslosigkeit. In Brandenburg sind im April 34.905 Menschen langzeitarbeitslos,..." Zur Pressemeldung
Artikel
Erklärung des DGB Berlin-Brandenburg zur Senatsbildung in Berlin
Das Ergebnis der Berliner Abgeordnetenhauswahlen macht die Bildung einer Dreier-Koalition notwendig, wie schon in der vergangenen Legislatur. Wir werden die jetzt parallel laufenden Sondierungen mit zwei möglichen Konstellationen in der gewerkschaftlichen Kernfrage „gute Arbeit“ danach bewerten, wie überzeugend jeweils soziale Themen mit den Zukunftsfragen Transformation, Klimaschutz, Wachstum verbunden werden. weiterlesen …
Artikel
DGB begrüßt neue Hotline der Berufsberatung für Jugendliche
Ab sofort gibt es eine zusätzliche Möglichkeit der schnellen Unterstützung und Beratung bei der Ausbildungsplatzsuche: Unter der Berliner Hotline 030 5555 991919 und der Brandenburger Hotline 0331 8808800 sind die Berufsberater*innen der Agenturen für Arbeit und der Jugendberufsagenturen für alle Ausbildungsplatzsuchenden und ihre Eltern erreichbar - online, per Mail, per Videokommunikation und telefonisch. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten