Deutscher Gewerkschaftsbund

Die Vorsitzenden der DGB-Mitglied-Gewerkschaften am Neujahrsempfang des BGB Bezirks Berlin-Brandenburg 02.02.2024
Polentz
DGB fordert deutlich höhere Tarifbindung in Berlin und Brandenburg

Wer Ta­rifflucht be­­treib­t, spal­tet die Ge­­sell­­schaft

Die teils historischen Tarifabschlüsse unserer Gewerkschaften zeigen, dass die Spielräume für ordentliche Lohnerhöhungen da sind und die Beschäftigten entschlossen sind, sie mit ihren Gewerkschaften durchzusetzen. Wie motiviert die Beschäftigten sind, zeigen auch die vielen Neueintritte in unsere Gewerkschaften, gerade auch von jüngeren Beschäftigten. zur Webseite …

Logo der Tarifwende-Kampagne des DGB zur Brandenburger Landtagswahl 2024 | Text im Bild: "Gute Löhne – Gutes Leben in Brandenburg" vor einem in Punkteraster stilisierten Umriss des Landes Brandenburg, darunter auf einem roten Pfeil, der nach oben rechts zeigt, das Wort "#Tarifwende"
DGB
Landtagswahl 2024

Zeit für Ta­rif­wen­de in Bran­den­burg

„Gute Löhne. Gutes Leben in Brandenburg“ – unter diesem Motto mobilisieren der DGB zur Landtagswahl 2024 für eine starke Bindung der Brandenburger Betriebe an Tarifverträge. –– Wir stellen unseren 5-Punkte-Plan vor, stellen konkrete Tarifkämpfe, -forderungen und -abschlüsse gegenüber, und verweisen auf Studien und Gutachten. zur Webseite …

Urteil zu Sondervermögen
Kar­ger: »Die wirt­schaft­li­che Zu­kunft Ber­lins und Bran­den­burgs steht auf dem Spiel«
DGB-Vorsitzende fordert Regierungschefs auf zu handeln
Symbole und Piktogramme zu Wirtschaft und mit EU-Sternen
DGB/Evgeny Gromov/123rf.com
Die Hängepartie beim Bundeshaushalt dauert an. Auch drei Wochen nachdem das Bundesverfassungsgericht sein Urteil zum Nachtragshaushalt der Bundesregierung gesprochen hat, ist keine Lösung in Sicht. Die Auswirkungen sind enorm. Katja Karger, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Berlin-Brandenburg, hat sich deshalb in einem Schreiben an Brandenburgs Ministerpräsidenten Dietmar Woidke und Berlins Regierenden Bürgermeister Kai Wegner gewendet. Darin fordert sie die Regierungschefs auf, sich für eine Lösung der aktuellen Blockade einzusetzen.
Zur Pressemeldung

Tarif und Mitbestimmung
Im In­ter­es­se der Be­schäf­tig­ten Co-­Ma­na­ger bei Trans­for­ma­ti­on sein
150 Betriebsräte aus ganz Brandenburg treffen sich bei der 12. Brandenburger Betriebsrätekonferenz in der Potsdamer Staatskanzlei
DGB
Wir gestalten die Transformation der Wirtschaft mit – diese Botschaft sandten 150 Betriebsräte aus ganz Brandenburg von ihrer Konferenz am Montag in Potsdam aus. Trotz Krisen behalten sie in der Transformation vor Ort den Überblick. Das wertschätzte Brandenburgs Ministerpräsident Woidke ebenso wie Arbeits- und Wirtschaftsminister Steinbach. Der DGB forderte von der Landesreigerung Maßnahmen, um Tarifbindung und Mitbestimmung zu stärken.
weiterlesen …

Neuer Arbeitsschutzbericht für Brandenburg
DGB: Schwer­punkt Kli­ma­wan­del-Fol­gen rich­tig ge­setzt – Mehr Kon­trol­len nö­tig
Zwei Arbeitshelme und ein Paar Handschuhe, abgelegt auf einem Geländer
DGB/Chaloemphon Wanitcharoentham/123rf.com
Die Zahl der Arbeitsunfälle im Land Brandenburg ist 2022 gesunken. „Das ist eine gute Nachricht, wobei jeder Arbeitsunfall einer zu viel ist“, sagte die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Katja Karger. Positiv bewertet die Gewerkschafterin, dass der Bericht neue Herausforderungen an den Arbeitsschutz durch den Klimawandel thematisiert.
Zur Pressemeldung

Ber­lin hat sich Ta­rift­reue ver­ord­net: Mit Ta­rif hö­he­re Ar­beitsein­kom­men in Ber­lin
"Tarif gerecht für alle" - Schrift auf Stempel
DGB/Kathrin Biegner
Klingt sperrig, wirkt aber gut in Berlin: Die Anwendungsverordnung Tariftreue ist am 1. Dezember 2023 seit einem Jahr in Kraft. Der DGB Berlin-Brandenburg sagt: Herzlichen Glückwunsch an ihre Schöpferinnen und Schöpfer!
Zur Pressemeldung

Novellierung des Brandenburger Personalvertretungsgesetzes
DGB for­dert mehr Mit­be­stim­mung und Stär­kung des Ar­beits- und Ge­sund­heits­schut­zes
Zwei Fäuste, die sich abklatschen
DGB/rattanakun via canva.com
Der Brandenburger Landtag berät ein neues Personalvertretungsgesetz für Brandenburg. Der DGB hat zur Verbesserung der Mitbestimmung Vorschläge eingebracht, von denen einige bereits in den Gesetzentwurf eingeflossen sind. Gestern fand im Landtag eine Anhörung zur Novelle statt, in der der DGB weitere wichtige Anregungen gegeben und eine Stellungnahme vorgelegt hat.
Zur Pressemeldung

Stellungnahme zu Reform PersVG Brandenburg
DGB for­dert All­zu­stän­dig­keit des Per­so­nal­rats und Stär­kung von Ar­beits- und Ge­sund­heits­schutz
Drei Personen mit Papieren in den Händen
Colourbox.de
Der Brandenburger Landtag berät ein neues Personalvertretungsgesetz für Brandenburg. Ziel ist es, die Mitbestimmung für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst des Landes zu verbessern. Der DGB hat hierfür Vorschläge eingebracht, von denen einige bereits in den Gesetzentwurf eingeflossen sind. In der Anhörung des Landtages zu dem Gesetzentwurf am 29. November 2023 hat der DGB weitere wichtige Anregungen gegeben, darunter die Allzuständigkeit des Personalrates und die Stärkung von Arbeits- und Gesundheitsschutz.
weiterlesen …

Brückenstrompreis
Kat­ja Kar­ger: "In­ves­tie­ren statt brem­sen, Chris­ti­an Lind­ner!"
Grußwort der DGB-Vorsitzenden des Bezirks Berlin-Brandenburg, Katja Karger
Katja Karger, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, im Porträt. Foto: © DGB/Simone M. Neumann
DGB/Simone M. Neumann
Heute demonstrierten mehrere tausend Kolleg*innen vor dem Bundesfinanzministerium für einen Brückenstrompreis, die Sicherung ihrer Arbeitsplätze und die Zukunft ihrer Unternehmen. Katja Karger überbringt solidarische Grüße aller DGB-Gewerkschaften und macht in ihrem Grußwort klar: "Wer jetzt den Rotstift ansetzt, führt unser Land auf ganz dünnes Eis. Wir brauchen Investitionen in die soziale Infrastruktur, wir brauchen Investitionen für die Transformation der Wirtschaft, wir brauchen Investitionen für zukunftssichere Arbeitsplätze. Bundesregierung und Landesregierungen müssen jetzt zeigen, dass sie es ernst meinen mit der Transformation." Investieren statt auf der Schuldenbremse zu stehen, das müsse Christian Lindner jetzt tun.
weiterlesen …

„Schluss mit pre­kä­ren Ar­beits­ver­hält­nis­sen in der Wis­sen­schaft“
Bundesweiter Aktionstag am 20. November für bessere Studien- und Arbeitsbedingungen an den Hochschulen
Universitätsbibliothek
DGB/Simone M. Neumann
Das Bildungs- und Wissenschaftssystem ist seit Jahren chronisch unterfinanziert. Das verhindert gute Forschungs-, Lern- und Arbeitsbedingungen. Dabei sind exzellente Forschung und Wissenschaft, Bildung und Lehre unabdingbar für die Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschafts- und Gesellschaftsentwicklung. Sie sind unerlässlich, damit die Transformation in Deutschland gelingt. Pandemie und Inflation haben die Dringlichkeit struktureller Änderungen und einer Trendwende im Bildungsbereich noch verschärft. Deshalb ruft am 20.11. ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Initiativen und Hochschulgruppen zu einem bundesweiten Aktionstag auf.
Zur Pressemeldung

DGB: Trans­for­ma­ti­on der Ber­li­ner In­dus­trie muss Kernthe­ma des Ber­li­ner Se­nats sein
zwei rauchende Kühltürme neben Hochspannungsleitung
Colourbox
Die stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Nele Techen, hat beim Treffen des Steuerungskreises Transformation der Berliner Industrie am Donnerstag verlässliche und verbindliche Planungen für 2024 angemahnt.
Zur Pressemeldung

9. November 1938
Nie wie­der ist jetz­t!
Gedenken zum 9. November 1938: "Nie wieder ist jetzt!"
DGB
In diesem Jahr jährt sich die Reichspogromnacht zum 85. Mal. In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 brannten überall in Deutschland Synagogen und jüdische Einrichtungen, misshandelten, demütigten und ermordeten Nationalsozialisten und ihre Helfer ihre jüdischen Mitbürger*innen. 85 Jahre, nachdem jüdisches Leben in Deutschland durch die Nationalsozialisten systematisch zerstört wurde, ist es wieder in Gefahr. Der niederträchtige Angriff der Terrorgruppe Hamas auf Israel hat zu teils offen antisemitischen Reaktionen geführt. Wir stellen uns solidarisch an die Seite der Jüdinnen und Juden in Deutschland und der Welt. Gemeinsam treten wir für eine offene und tolerante Gesellschaft ein, für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Extremistisches und radikalfundamentalistisches Gedankengut nehmen wir nicht hin.
weiterlesen …

Aus dem DGB-Bundesvorstand

Mit­ma­chen: Ter­mi­ne der De­mos ge­gen rechts

Die correctiv.org-Enthüllungen zum konspirativen Treffen von AfD-Politiker*innen und anderen Rechtsextremen erinnern an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften rufen dazu auf, gemeinsam Signale aus der Mitte der Gesellschaft zu senden.

DGB/Hans-Christian Plambeck
DGB for­dert So­fort­hil­fen für Kran­ken­häu­ser

Am Mittwoch beraten die Minister*innen der Bundesländer mit Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach über die Krankenhausreform. Bund und Länder müssen jetzt schnell zu gemeinsamen Lösungen für eine gute Versorgung der Patient*innen und Versicherten kommen. Wenn jetzt nichts passiert, ist eine kalte Struktur­bereinigung mit vielen Pleiten und Kliniksterben die Folge.

DGB/Thomas Range
1. Mai 2024: Mehr Lohn, mehr Frei­zeit, mehr Si­cher­heit

Tag der Arbeit, Maifeiertag, Kampftag der Arbeiterbewegung: Am 1. Mai 2024 rufen DGB und Gewerkschaften zu bundesweiten Kundgebungen auf. Motto in diesem Jahr: "Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit".

DGB
DGB-Ta­rif­mel­dun­gen vom 9. bis zum 15. April 2024

ver.di ruft die Beschäftigten der Telekom zum 15. April 2024 zu Warnstreiks auf. Damit wollen sie ihren Forderungen vor der nächsten Verhandlungsrunde Nachdruck verleihen. Nach 15-monatigen Verhandlungen haben sich die IG Metall und der Energiekonzern Ørsted auf einen Tarifvertrag geeinigt. 94,5 Prozent der Beschäftigten ver.di-Mitglieder haben dem Tarifergebnis für die Bodenbeschäftigten der Lufthansa zugestimmt.

DGB/Hans-Christian Plambeck
Haus­halt 2025: Ge­stal­ten statt kür­zen!

Wir brauchen einen Kurswechsel in der Haushaltspolitik! Als Partner in einem neuen sozial-ökologischen Bündnis blicken wir Gewerkschaften mit großer Sorge auf die Sparpolitik der Bundesregierung: "Die angekündigten Kürzungen bremsen die Wertschöpfung, gefährden zukunftsfähige Arbeitsplätze und treiben die gesellschaftliche Spaltung voran."

DGB/pitinan/123rf.com
Wech­sel in der Min­dest­lohn­kom­mis­si­on

Die Mindestlohnkommission bekommt ein neues Mitglied. Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), wurde heute von der Bundesregierung auf Vorschlag der Gewerkschaften ernannt. Zeitler folgt auf Robert Feiger, Vorsitzender der IG BAU, der die Kommission auf eigenen Wunsch verlässt. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell ist auch weiterhin Teil der Kommission.

Foto: www.ngg.net
Was ist ein Ta­rif­ver­trag?

Ein Tarifvertrag ist ein Vertrag zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften. Er regelt Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer*innen und Arbeitgebern. Dazu gehören Arbeitsbedingungen wie Löhne, Arbeitszeit und Urlaub. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

DGB

Offene Stellen

DGB Berlin-Brandenburg

DGB Sitz Berlin: Hans-Böckler Haus, Keithstraße 1, 10787 Berlin

snavar

HANS-BÖCKLER-HAUS

Keithstraße 1

10787 Berlin

Tel.: 030 212400 

Gerne können sie uns auch per E-Mail kontaktieren.

Delegowanych do pracy

Poradnia dla Pracowników delegowanych do pracy w Niemczech

Tel.: 030 5130192 79

@socialmedia

DGB auf facebook DGB auf insta DGB auf twitter

RSS-Feed:

Subscribe to RSS feed
Updates des DGB-Bezirks abonnieren

Bitte Ruhe! DGB on Air!

Radio von und mit Gewerkschaften

Playlist aufrufen

Feminare und Beratung für junge Frauen

Mitgliedsgewerkschaften in Berlin und Brandenburg

DGB-Gewerkschaften
DGB

»Bundesreichtumsuhr«