Deutscher Gewerkschaftsbund

Grundbildung
Weltal­pha­be­ti­sie­rungs­tag am 8. Sep­tem­ber
Arbeitsplätze im Lesesaal einer Biliothek
DGB/Simone M. Neumann
Deutschlandweit können 7,5 Millionen Menschen nicht richtig lesen, rechnen und schreiben. Alleine in Berlin sind es knapp 300.000. Mehr als die Hälfte dieser Menschen ist erwerbstätig. Darauf machen ARBEIT UND LEBEN und der Deutsche Gewerkschaftsbund zum Weltalphabetisierungstag aufmerksam.
Zur Pressemeldung

Son­ja Staack (DG­B): Mehr Frau­en in die Po­li­ti­k, bes­se­re Po­li­tik für Frau­en
Gruppe vieler Frauen
DGB/Maksim Harshchankou/123RF.com
Anlässlich der anstehenden Konferenz „Frauen in die Parlamente“ des Frauenpolitischen Rates Brandenburg fordert der DGB, dass Parlamente und Regierungen auf Landes- und Bundesebene die Interessen von Frauen gleichberechtigt vertreten. „Wir brauchen mehr Frauen in der Politik und bessere Politik für Frauen“, sagt Sonja Staack, stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg. Regelungen zu Arbeitszeit, Steuern, Sozialversicherung und der Bezahlung mehrheitlich von Frauen ausgeübter Berufe missachteten vielfach noch die Interessen und Lebenslagen von Frauen.
Zur Pressemeldung

Gewerkschaften zum Antikriegstag
Kon­flikt­prä­ven­ti­on statt Rüs­tungs­wett­lauf - ge­gen Na­tio­na­lis­mus auf­ste­hen
Friedenstaube
DGB/FES AdsD
Zum Antikriegstag am 1. September erinnern die Gewerkschaften an das Grauen der beiden Weltkriege und den Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen 1939. Angesichts zunehmenden Nationalismus sei das Eintreten der Gewerkschaften für Frieden und Demokratie wichtiger denn je. „Der Antikriegstag mahnt uns, überall gegen Hass und Menschenfeindlichkeit aufzustehen“, sagt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg.
Zur Pressemeldung

Ausbildungsmarkt
Nach wie vor viel zu ge­rin­ges An­ge­bot an Aus­bil­dungs­plät­zen
zwei junge Azubis im Blaumann bekommen etwas vom Ausbilder gezeigt
DGB/auremar/123rf.com
Zur aktuellen Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg: „Der Arbeitsmarkt ist weiterhin in guter Verfassung. Die wirtschaftlich gute Lage müssen die Betriebe für eine Stärkung ihres Fachkräftepotentials nutzen. Das haben viele Betriebe auch erkannt und ihr Ausbildungsplatzangebot leicht ausgeweitet."
Zur Pressemeldung

Mindestlohnkommission Brandenburg
Hö­he­rer Ver­ga­be­min­dest­lohn: Ein Schritt ge­gen Lohn­dum­ping
Euromünzen und Eurogeldscheine
Colourbox.de
„Die Empfehlung für einen Vergabemindestlohn von 10,50 Euro pro Stunde ist ein realistischer Kompromiss", sagt DGB-Bezirksvorsitzender Christian Hoßbach zur Empfehlung der Brandenburger Mindestlohnkommission. Dies sei ein ordentlicher Schritt in Richtung eines Lohnniveaus, von dem man leben kann. Landesregierung und Landtag müssen die Erhöhung noch beschließen.
Zur Pressemeldung

Landesregierung
Re­spekt für Rück­trit­t: DGB dankt Ar­beits­mi­nis­te­rin Gol­ze ih­ren Ein­satz für Gu­te Ar­beit in Bran­den­burg
wikitv
Den Rücktritt von Ministerin Golze nimmt der DGB mit großem Respekt auf. Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg würdigte ihre Leistung als Arbeitsministerin und hob ihr Engagement für die Integration von Flüchtlingen in gute Arbeit hervor.
Zur Pressemeldung

Aus dem DGB-Bundesvorstand

DGB auf Twitter

RSS-Feed:

Subscribe to RSS feed
News des DGB-Bezirks abonnieren

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

Mitgliedsgewerkschaften in Berlin und Brandenburg