Deutscher Gewerkschaftsbund

28.06.2015

Gute Gründe für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst, Mitglied einer DGB-Gewerkschaft zu werden

Rechtsschutz
Haben Sie Streit mit dem Arbeitgeber, fürchten um Ihren Arbeitsplatz oder fühlen sich ungerecht behandelt? Für Gewerkschaftsmitglieder gibt es einen kostenfreien Rechtsschutz. Er hilft bei juristischen Auseinandersetzungen rund um das Arbeitsleben. Bei Meinungsverschiedenheiten mit der Berufsgenossenschaft oder der Sozialversicherung hilft der Sozialrechtsschutz – ebenfalls kostenfrei.
Die DGB Rechtsschutz GmbH, Deutschlands größte Fachkanzlei für Arbeits-, Beamten- und Sozialrecht, vertritt Kolleginnen und Kollegen in rund 150.000 Verfahren jährlich. Gemeinsam mit den Rechtsexpert/innen der DGB-Gewerkschaften unterstützen sie die Mitglieder mit ihrer Kompetenz und Erfahrung.

Tarifverträge und Streikunterstützung
Die von den DGB-Gewerkschaften ausgehandelten Tarifverträge bieten viele Vorteile. Nur Mitglieder haben einen Rechtsanspruch auf alle Leistungen aus den Tarifverträgen.
Beim Arbeitskampf kann es hart zu Sache gehen. Die Gewerkschaften unterstützen ihre Mitglieder bei Streik, Aussperrung und Maßregelungen durch den Arbeitgeber.

Bildung
Fortbildung wird immer wichtiger. Unsere Gewerkschaften, das DGB-Bildungswerk sowie die von uns mitgetragene Bildungseinrichtung Arbeit und Leben bieten Seminare zu beruflichen und gesellschaftspolitischen Themen. In vielen Seminaren wird für die Betreuung der Kinder gesorgt.

Den Beschäftigten in einer Dienststelle kommen auch die gewerkschaftlichen Schulungen für die vielen Personalrätinnen und -räte unserer Mitgliedsgewerkschaften zu Gute. Dadurch sind sie bestens dafür gerüstet, die Interessen der Beschäftigten einer Dienststelle gegenüber der Dienststellenleitung zu vertreten.

Versicherung
Eine Freizeit- und Unfallversicherung ist bei vielen Gewerkschaften Standard und im Mitgliedsbeitrag enthalten. Wenn Sie in der Freizeit einen Unfall haben und stationär behandelt werden müssen, bekommen Sie ein Unfall-Krankenhaustagegeld. Bei schweren Schicksalsschlägen gibt es eine Invaliditäts- oder Todesfallentschädigung.

Beratung und Information
Welche Rechte sichert mir der Tarifvertrag? Wie sieht es mit der VBL-Zusatzversorgung aus? In ihren kostenfreien Informationsbroschüren und Mitgliedszeitschriften informieren die DGB-Gewerkschaften ihre Mitglieder laufend über aktuelle Sachthemen und bieten praktische Tipps für den Betriebsalltag. Wer konkrete Fragen hat, kann sich von den Kolleginnen und Kollegen der DGB-Gewerkschaften individuell und kompetent beraten lassen.

Spezialservice und Sonderkonditionen
DGB-Gewerkschaften bieten verschiedene Sonderkonditionen für ihre Mitglieder, z. B. bei Reisen, beim Autokauf, bei der Autoversicherung oder beim Handytarif, oder der günstigen Riester-Rente Das RentenPlus. Die ganze Palette der Vorteile und nähere Informationen gibt es bei den Gewerkschaften (s.u.).

Politische Arbeit
Die Gesellschaft muss solidarisch zusammenhalten, Arbeit und Einkommen gerecht verteilt werden, die Schwachen brauchen Schutz: dafür kämpft der DGB. Kürzungen bei Sozialleistungen und im öffentlichen Dienst sind die falsche Antwort auf die Wirtschafts- und Finanzkrise. Um eine bedarfsgerechte Versorgung der Bürgerinnen und Bürger und eine angemessene Einkommensentwicklung im öffentlichen Dienst zu gewährleisten, bedarf es zusätzlicher Einnahmen. Der DGB streitet daher aktuell für ein Einnahmepaket für Bund, Länder und Gemeinden und gegen Steuergeschenke und unsoziale Kürzungen.

Mit mehr als sechs Millionen Mitgliedern in den DGB-Gewerkschaften hat der DGB beträchtlichen Einfluss auf die Politik. Und je mehr wir sind, desto mehr können wir erreichen.

Beitrittsunterlagen anfordern

Näheres zu den Vorteilen und Modalitäten einer Mitgliedschaft erfahren Sie bei den Gewerkschaften:


Nach oben

Ansprechpartner Beamte /ÖD

Porträt Matthias Schlenzka

Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik

Matthias Schlenzka 

Tel: 030 21240-200
Fax: 030 21240-114

matthias.schlenzka@dgb.de

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Die Hochschulen müssen ein Angebot vorlegen, dass die Studierenden endlich wieder an die Tarifentwicklung ankoppelt
Die DGB-Gewerkschaften ver.di und GEW haben die 8000 studentischen Beschäftigten an den Berliner Hochschulen in dieser Woche zum Warnstreik aufgerufen. Der Bundeskongress des DGB beschloss am Mittwoch, den16. Mai, eine Solidaritätserklärung mit den streikenden studentischen Beschäftigen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Tarifflucht und Lohndumping bei Real sind unanständig
Der DGB unterstützt den ganztägigen Streik in den Real-Warenhäusern. "Die Supermarktkette liefert ein Negativbeispiel für Tarifflucht", erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg. Dass Neueingestellte zum Dumping-Tarif arbeiten sollen, sei schlicht unanständig. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB-Bezirkskonferenz am 20. Januar: "Wir gestalten Solidarität"
Die Bezirkskonferenz des DGB findet alle vier Jahre statt und ist das höchste beschlussfassende Gremium des DGB-Bezirks und besteht aus 100 Delegierten der acht DGB-Mitgliedsgewerkschaften und vielen Gästen. Neben Antragsberatungen und Grußworten aus den Landesregierungen von Berlin und Brandenburg und dem DGB-Bundesvorstand stehen die Wahlen des Bezirksvorsitzes und dessen Stellvertretung, sowie der Regionsgeschäftsführungen auf der Tagesordnung. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten