Deutscher Gewerkschaftsbund

Real Time Analytics

Termine 2015

07.09.2015

ELER-Wanderausstellung

Die ELER-Wanderausstellung macht bis zum 23. September 2015 Station im Foyer des Gewerkschaftshauses in der Keithstraße. Die Ausstellung wird am 8. September um 12 Uhr durch den stellvertretenden Vorsitzenden des DGB Bezirk Berlin-Brandenburg Christian Hoßbach feierlich eröffnet. Die Ausstellungstafeln informieren über Erfolgsgeschichten im ländlichen Raum, die in den Jahren 2007-2013 durch ELER-Mittel realisiert werden konnten.“


EPLR Berlin-Brandenburg genehmigt

Am 26. Mai 2015 hat die Europäische Kommission das Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (EPLR) für die ELER-Förderregion Berlin-Brandenburg genehmigt. Aus dem ELER – dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums – können somit bis zum Jahr 2020 bzw. 2023 rund 965 Millionen Euro EU-Fördergelder (davon 1,7 Mio. für Berlin) in die Brandenburger und Berliner Landwirtschaft, den Umwelt- und Naturschutz sowie die ländliche Entwicklung fließen. Die zwanzig Richtlinien und Verwaltungsvorschriften, durch welche die 13 Maßnahmen und 34 Teilmaßnahmen des EPLR umgesetzt werden sollen, wurden am 29. Juni 2015 auf der ELER-Jahrestagung vorgestellt.

Die Vorträge der ELER-Jahrestagung finden Sie auf der ELER-Homepage unter: http://www.eler.brandenburg.de/sixcms/detail.php/707612

Die Broschüre „Förderprogramme Ländliche Entwicklung in Brandenburg und Berlin – Start in die neue Förderperiode 2014 – 2020“ liegt in der ersten Ausgabe vor. Die zweite, überarbeitete Auflage wird voraussichtlich im Herbst 2015 erscheinen.

Die Broschüre steht Ihnen im pdf-Format unter http://www.eler.brandenburg.de/sixcms/detail.php/704929 kostenlos zum Download zur Verfügung.


Stand des Entwicklungsprogramms für den Ländlichen Raum (EPLR)

Die Genehmigung des EPLR Berlin-Brandenburg wird aller Voraussicht im Frühsommer 2015 vorliegen. Grund der Verzögerung ist u.a. die technische Anpassung des mehrjährigen Finanzrahmens (MFR) für 2015. Mitte Dezember 2014 wurden 9 von insgesamt 118 ELER-OPs – darunter die Programme Sachsens und Sachsen-Anhalts – von der Europäischen Kommission genehmigt. Es wird damit gerechnet, dass im 1. Halbjahr 2015 weitere 15 bis 20 Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum genehmigt werden.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter

http://ec.europa.eu/agriculture/newsroom/182_en.htm

http://ec.europa.eu/budget/mff/lib/COM-2015-15/COM_2015_15_de.pdf


KULAP

Bis zum 15. Dezember 2014 konnten die Anträge auf Förderung von ELER Flächen- und Tiermaßnahmen auf Grundlage der Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg zur Förderung umweltgerechter landwirtschaftlicher Produktionsverfahren und zur Erhaltung der Kulturlandschaft der Länder Brandenburg und Berlin (KULAP 2014: Entwurf vom 12.12.2014; gültig ab 1. Januar 2015) beim LELF eingereicht werden. Für auslaufende Förderprogramme gilt bis zum 30.06.2015 die Übergangsverordnung VO (EU) Nr. 1310/2013 und damit die alte Richtlinie (KULAP 2007).

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter

http://www.mlul.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.374948.de


Zukunftsforum Ländliche Entwicklung

Das Zukunftsforum Ländliche Entwicklung fand am 21. und 22. Januar 2015 im CityCube statt. In diesem Jahr stand das 8. Event dieser Reihe ganz im Zeichen der Landfrauen. Die Veranstaltung, die begleitend zur Internationalen Grünen Woche stattfindet, wurde auch in diesem Jahr von einem breiten Fachpublikum aus Politik, Verwaltung und Praxis gut besucht.  https://www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de


Förderung der Integrationsbegleitung von Langzeitarbeitslosen und Familienbedarfsgemeinschaften

Die Vorträge der Veranstaltung am 30.01.2015 zur Förderung der Integrationsbegleitung von Langzeitarbeitslosen und Familienbedarfsgemeinschaften stehen online zum Download bereit.


Antragstellung für die Ausbildungsförderung startet voraussichtlich ab März 2015

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) beabsichtigt, auch in der Förderperiode 2014-2020 die Ausbildung in den Betrieben mit ESF-Mitteln zu unterstützen. Derzeit wird eine neue Richtlinie für die Ausbildungsförderung erarbeitet.  Gefördert werden auch zukünftig die allgemeine Verbundausbildung sowie die überbetriebliche Ausbildung im Handwerk und in der Landwirtschaft. Anträge können voraussichtlich ab März 2015 auf dem Internet-Portal der ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg gestellt werden.
http://www.esf.brandenburg.de/sixcms/detail.php/land_bb_boa_01.c.359950.de


Neue Förderperiode des Europäischen Sozialfonds (ESF) 2014-2020 gestartet

Unter dem Motto "Zusammen. Zukunft. Gestalten." haben die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles und die EU-Kommissarin für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten, Qualifikation und Mobilität der Arbeitnehmer, Marianne Thyssen heute in Berlin die neue Förderperiode des Europäischen Sozialfonds (ESF) 2014-2020 gestartet.


Der Stadt-Umland-Wettbewerb (SUW) wurde gestern mit einer Presseerklärung gestartet.

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider hat den Stadt-Umland-Wettbewerb für das Land Branden burg gestartet. Alle Kommunen haben jetzt die Möglichkeit sich mit ihren Ideen zu bewerben: http://stadt-umland-wettbewerb.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.386898.de Auf diesen Seiten fin den Sie auch weitere Informationen zum Wettbewerb. Zurzeit werden die Richtlinien des ESF, EFRE und ELER erarbeitet.


Informationsveranstaltung zur Förderung der Integrationsbegleitung von Langzeitarbeitslosen und Familienbedarfsgemeinschaften

am 30.01.2015 findet in Potsdam eine Informationsveranstaltung zur Förderung der Integrationsbegleitung von Langzeitarbeitslosen und Familienbedarfsgemeinschaften ab 2015 statt. Hin weise zur Veranstaltung finden Sie unter http://www.esf.brandenburg.de/cms/de tail.php/bb3.c.281038.de