Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 08/18 - 16.02.2018
Neujahrsempfang des DGB Berlin-Brandenburg

Starker Appell für Solidarität und Demokratie

Der DGB Berlin-Brandenburg begrüßte am heutigen Freitag, den 16. Februar, rund 150 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaftsspitzen und Verbänden auf seinem politischen Neujahrsempfang 2018. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Wir gestalten Solidarität“.

Neujahrsempfang 2018 des DGB Berlin-Brandenburg

DGB

Der erst am 20. Januar frisch ins Amt gewählte DGB-Bezirksvorsitzende Christian Hoßbach eröffnete die Veranstaltung im IG Metall–Haus mit einem Appell, gemeinsam Haltung für Solidarität und gegen eine Spaltung der Gesellschaft zu zeigen. Zudem stehen in den kommenden Monaten mit der bundesweiten Betriebsratswahl von März bis Mai eine der wichtigsten demokratischen Wahlen an. Diese gelte es zu unterstützen und für eine hohe Wahlbeteiligung zu werben, so Hoßbach weiter.

Für gute Arbeit, Fachkräftesicherung, eine gelingende Integration im Betrieb und wirtschaftlichen Erfolg sei ein gewählter Betriebsrat eine wichtige Voraussetzung. Die neu gewählte stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende Sonja Staack unterstrich in ihrer Ansprache diesen Apell und forderte von den Landesregierungen ein konsequentes Eintreten für gute Arbeit und Einkommen im öffentlichen Dienst ein. Berlin und Brandenburg dürften nicht länger die rote Laterne im Bundesvergleich sein.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, sowie der Ministerpräsident Brandenburgs, Dietmar Woidke, hielten auf der Veranstaltung Grußworte. Beide kündigten eine weiterhin enge Zusammenarbeit mit dem DGB an, dankten der kürzlich aus dem Amt geschiedenen ehemaligen DGB-Bezirksvorsitzenden Doro Zinke für die langjährige Zusammenarbeit und kündigten für die Zukunft vermehrte Anstrengungen für gute Arbeit im öffentlichen Dienst an.


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Gute Arbeit in Brandenburg – ohne Betriebsräte nicht denkbar
Unter dem Motto „Gute Arbeit in Brandenburg – ohne Betriebsräte nicht denkbar!“ diskutierten etwa 200 Betriebsrätinnen und Betriebsräte sowie Gewerkschaftsmitglieder aus allen Branchen und Regionen über Arbeitsbedingungen in den Betrieben, Herausforderungen der betrieblichen Mitbestimmung und der Sozialpartnerschaft. Zentrale Themen waren Gute Arbeit in der Brandenburger Wirtschafts- und Arbeitspolitik sowie die Betriebswahl 2018. Eingeladen hatten Ministerpräsident Dietmar Woidke, Arbeitsministerin Diana Golze und Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Bezirks Berlin-Brandenburg. Ebenfalls teilgenommen hat Wirtschaftsminister Albrecht Gerber. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Berlin-Brandenburg läutet die Betriebsratswahlen mit einem Aktionstag am 28. Februar ein
Vom 1. März bis 31. Mai 2018 werden in rund 28.000 Betrieben bundesweit neue Betriebsräte gewählt – so auch in Berlin und Brandenburg. Der DGB Berlin-Brandenburg läutet die Betriebsratswahlen mit einem Aktionstag am 28.2.2018 unter dem Motto „Betriebsräte kämpfen für Gute Arbeit. Damit du nicht zu kurz kommst.“ ein und ruft damit alle Beschäftigte auf, sich an dieser wichtigen demokratischen Wahl zu beteiligen. Zur Pressemeldung
Datei
Beschlüsse der 7. Ordentlichen DGB Bezirkskonferenz Berlin-Brandenburg vom 20. Januar 2018
Die alle vier Jahre stattfindende Bezirkskonferenz mit 100 Delegierten aus den Acht DGB-Mitgliedsgewerkschaften stand in diesem Jahr unter dem Motto „Wir gestalten Solidarität“. Sie diente der personellen und inhaltlichen Weichenstellung für die kommenden vier Jahre. Der DGB Berlin-Brandenburg vertritt rund 356.000 Gewerkschaftsmitglieder in der Region. Hier die gefassten Beschlüsse u. a. über die Themenkomplexe Wirtschaftspolitik, Stärkung sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung in Berlin und Brandenburg, Ausbildung und Weltoffenheit, in der Zusammenfassung. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten