Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 38/15 - 28.08.2015
Gefährdung der Wahl zum Abgeordnetenhaus keine Überraschung

Die Zerfallserscheinungen in der Berliner Verwaltung sind bekannt

„Das überrascht uns nicht“, erklärt die DGB-Bezirksvorsitzende Doro Zinke zu den Berichten, dass Ämterchaos die kommenden Wahlen in Berlin gefährden könnte. „Die Überlastung und die Wartezeiten der Bürgerämter sind hinlänglich bekannt“, erklärt die DGB-Bezirksvorsitzende Doro Zinke. „Wenn die Wahlen zum Abgeordnetenhaus gefährdet sind, ist nur ein weiteres Beispiel für die Folgen.“ Dass es nicht nur darum gehe, einen Reisepass rechtzeitig vor dem Urlaub zu bekommen, sei doch immer klar gewesen. „Das Melderegister wird für die Vorbereitung von Wahlen gebraucht, Neuberliner bekommen ohne Meldebestätigung keinen Kita-Platz und können so in Nöte geraten“, sagt Zinke. „Wenn staatliche Pflichtaufgaben nicht mehr erfüllt werden und der Schwarzmarkthandel mit Ämterterminen blüht, ist das eine ernstzunehmende Zerfallserscheinung.“ Der DGB fordere schon seit rund zwei Jahren ein Personalentwicklungskonzept für die Berliner Verwaltung, das klar definiere, welche öffentlichen Dienstleistungen erbracht werden sollten und welches Personal dafür benötigt werde. Dazu habe der Innensenator aber seit seinem Amtsantritt nichts vorgelegt.


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Berlin-Brandenburg begrüßt wegweisende Vereinbarung zur höheren Attraktivität des öffentlichen Dienstes in Brandenburg
Zur Vereinbarung der Gewerkschaften mit der Brandenburger Landesregierung zur Attraktivität des öffentlichen Diensts erklärt die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburgs, Doro Zinke: „Die mit der Landesregierung Brandenburg getroffenen Vereinbarungen zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes sind wegweisend. Die Landesregierung hat die gewerkschaftlichen Forderungen in wesentlichen Punkten übernommen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Für eine gute und solidarische Zukunft aller Menschen in Brandenburg!
Am kommenden Sonntag, den 22. April 2018, finden in sechs Brandenburger Kreisen Landratswahlen statt. Der Deutsche Gewerkschaftsbund Berlin-Brandenburg ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Rechte wahrzunehmen und wählen zu gehen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB: Wählen gehen für gute Arbeit, stabile Rente, gerechte Steuern – gegen böse Überraschungen
Der DGB Berlin-Brandenburg ruft zur Stimmmabgabe bei der Bundestagswahl am Sonntag auf. „Es ist nicht egal, wer regiert", sagt Doro Zinke, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg. Es gehe um gute Arbeit, stabile Rente und gerechte Steuern. Der DGB fordert mehr öffentliche Investitionen, unter anderem in Wohnungsbau, Schulen und Kitas. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten