Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 11/16 - 09.05.2016
Berufliche Bildung

Integration durch gute Ausbildung: DGB lehnt Schmalspur-Qualifizierung für geflüchtete Menschen ab

„Der Zuzug von Flüchtlingen darf nicht missbraucht werden, um die Qualitätsstandards in der beruflichen Bildung zu schleifen“, sagt die DGB-Vorsitzende in Berlin und Brandenburg, Doro Zinke. Solche wiederkehrenden Vorstöße arbeitgebernaher Zirkel reden nach Auffassung des DGB einer Zweiklassengesellschaft auf dem Arbeitsmarkt das Wort, die nicht akzeptabel ist.

„Integration in gute Arbeit und Ausbildung ist ein wesentlicher Schlüssel, um in unserer Gesellschaft anzukommen und teilzuhaben“, sagt Zinke. Darum dürften geflüchtete Menschen nicht in Schulungsangebote von fragwürdiger Qualität abgedrängt werden. „Wir müssen den Weg in betriebliche Ausbildung und zur beruflichen Bildung in Oberstufenzentren ebnen. Wenn jetzt diverse Träger ein neues Geschäftsfeld wittern und ihre Kurse mit geflüchteten Menschen auslasten wollen, müssen sie eine Absage erhalten. Wir wollen eine qualitativ hochwertige Berufsbildung für alle, in Verantwortung der Betriebe und der öffentlichen beruflichen Schulen“, sagt die DGB-Vorsitzende. Es müsse stets sichergestellt sein, dass Qualifikationsangebote für Geflüchtete dem Bildungszuwachs der teilnehmenden Menschen verpflichtet seien und nicht den Bilanzen der Träger.


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Schienenverkehr und Fachkräftesicherung dulden keinen Aufschub!
Dass Berlin und Brandenburg die Herausforderung des Schienenverkehrs gemeinsam beraten ist richtig, denn die Probleme in diesem Bereich dulden keinen Aufschub. . Die Erweiterung der Kapazitäten sowie der Ausbau der Streckeninfrastruktur müssen schnell umgesetzt und der Investitionsstau abgebaut werden. Auch die Fachkräftesicherung ist von entscheidender Bedeutung für die Region. Der DGB Berlin-Brandenburg weist in diesem Zusammenhang auf die strategische Bedeutung der Berufsschullehrerausbildung hin. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Unternehmen müssen Ausbildung stärken
Hoßbach fordert die Unternehmen auf, die berufliche Ausbildung und Weiterqualifizierung in den eigenen Betrieben zu stärken. Da sei viel Luft nach oben. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Frauenberufe? Männerberufe? Voll von gestern!
Der 18. Girls‘ Day am 26. April bietet Schülerinnen einen Einblick in die Arbeitswelt und leistet einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung. Entscheidend für die Berufswahl sollten individuelle Fähigkeiten und Neigungen sein, nicht vorgefertigte Rollenbilder, sagt die stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Sonja Staack. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten