Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 05/18 - 31.01.2018
DGB zur Beschäftigungsentwicklung

Unternehmen müssen Ausbildung stärken

Anlässlich der heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für den Januar 2018 erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg:

„Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Berlin und Brandenburg ist für die Beschäftigten positiv: die Arbeitslosenzahlen liegen in diesem Jahr deutlich unterhalb der Vergleichswerte der Vorjahre. Die anhaltend positive Beschäftigungsentwicklung erhöht den Druck auf Unternehmen, Fachkräfte zu binden und die Fachkräfte der Zukunft auszubilden. Wir fordern die Unternehmen auf, die berufliche Ausbildung und Weiterqualifizierung in den eigenen Betrieben zu stärken. Dies ist das beste Rezept gegen Fachkräfteknappheit, und angesichts der niedrigen Ausbildungsbeteiligung in Berlin und Brandenburg kann man nur feststellen: da ist viel Luft nach oben.“


Nach oben

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Die Unternehmen müssen die Ausbildungsplatzlücke schließen
Der DGB Berlin-Brandenburg begrüßt die positive Beschäftigungsentwicklung in der Region und fordert eine Stärkung der dualen Ausbildung. Dazu erklärt der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach: Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Schienenverkehr und Fachkräftesicherung dulden keinen Aufschub!
Dass Berlin und Brandenburg die Herausforderung des Schienenverkehrs gemeinsam beraten ist richtig, denn die Probleme in diesem Bereich dulden keinen Aufschub. . Die Erweiterung der Kapazitäten sowie der Ausbau der Streckeninfrastruktur müssen schnell umgesetzt und der Investitionsstau abgebaut werden. Auch die Fachkräftesicherung ist von entscheidender Bedeutung für die Region. Der DGB Berlin-Brandenburg weist in diesem Zusammenhang auf die strategische Bedeutung der Berufsschullehrerausbildung hin. Zur Pressemeldung
Artikel
Arbeitsplatzvernichtung für höhere Gewinne. Nein, danke!
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klausur des DGB-Bezirks Berlin-Brandenburg mit den DGB-Stadt- und Kreisverbände Berlin-Brandenburg erklären per Beschluss ihre volle Solidarität mit den Siemens-Beschäftigten und ihrer Gewerkschaft, der IG Metall. Es wird dazu aufgerufen, die geplanten Protestaktionen und -kundgebungen für den Erhalt von Standorten und Arbeitsplätzen bei Siemens aktiv zu unterstützen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten