Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 39/2018 - 18.06.2018

Masterplan Industriestadt Berlin 2018 - 2021

Zur Überarbeitung des Masterplans Industriestadt Berlin 2018 – 2021 erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg: 

„Die Stärkung eines leistungsfähigen industriellen Kerns mit gut bezahlten Arbeitsplätzen muss weiter Priorität in der Berliner Landespolitik haben. Bei aller Freude über eine im Allgemeinen gute wirtschaftliche Entwicklung ist ja nicht zu übersehen, dass die Industrie auf der Stelle tritt. Ein effektiveres Innovationssystem und Unterstützung der Unternehmen und ihrer Beschäftigten bei der Digitalisierung sind Kernthemen, denen sich der auch mit unserer Mitarbeit überarbeitete Masterplan richtigerweise verschrieben hat. Gerade diese Themen sind wichtige Anliegen der Beschäftigten, ihrer Betriebsräte und Gewerkschaften. Gut ist auch, dass die stärkere Ausrichtung der Wirtschaftsförderpolitik an den vorhandenen Unternehmen und ihren Beschäftigten jetzt ernsthaft besprochen werden soll.

Der Masterplan wird erfolgreich sein, wenn er vom gesamten Senat getragen wird. Die einzelnen Ressorts müssen intensiv zusammenarbeiten. Denn Industriepolitik ist eine Querschnittsaufgabe, was ebenfalls richtigerweise durch den Steuerungskreis Industriepolitik beim Regierenden Bürgermeister durchgesetzt wird.“

 


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Arbeitsplatzvernichtung für höhere Gewinne. Nein, danke!
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klausur des DGB-Bezirks Berlin-Brandenburg mit den DGB-Stadt- und Kreisverbände Berlin-Brandenburg erklären per Beschluss ihre volle Solidarität mit den Siemens-Beschäftigten und ihrer Gewerkschaft, der IG Metall. Es wird dazu aufgerufen, die geplanten Protestaktionen und -kundgebungen für den Erhalt von Standorten und Arbeitsplätzen bei Siemens aktiv zu unterstützen. weiterlesen …
Pressemeldung
Neu gewählte Führungsspitze des DGB Berlin-Brandenburg fordert Landesstrategien für bessere Einkommen
Am 20. Januar 2018, wählten die 100 Delegierten der Bezirkskonferenz des DGB Berlin-Brandenburg ihre neue Führungsspitze für die nächsten vier Jahre. Die seit 2010 amtierende Vorsitzende Doro Zinke war aus Altersgründen nicht wieder zur Wahl angetreten. Christian Hoßbach wurde zum neuen Bezirksvorsitzenden und Sonja Staack zur neuen stellvertretenden Bezirksvorsitzenden gewählt. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Tarifflucht und Lohndumping bei Real sind unanständig
Der DGB unterstützt den ganztägigen Streik in den Real-Warenhäusern. "Die Supermarktkette liefert ein Negativbeispiel für Tarifflucht", erklärt Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg. Dass Neueingestellte zum Dumping-Tarif arbeiten sollen, sei schlicht unanständig. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten