Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 19/16 - 30.09.2016
Mitbestimmung

DGB Berlin-Brandenburg ruft zur Teilnahme an den Personalratswahlen auf

Vom 1. Oktober bis zum 15. Dezember 2016 finden in Berlin die Wahlen zu den Personalräten im öffentlichen Dienst des Landes statt. Arbeitnehmer und Beamte in den Dienststellen des Landes, zum Beispiel Verwaltungen, Polizei und Schulen, wählen ihre Interessenvertretung für die nächsten vier Jahre. Wählen dürfen Bedienstete ab 16 Jahren, für die Wählbarkeit ist die Vollendung des 18. Lebensjahres festgelegt.

Doro Zinke, Vorsitzende des DGB Bezirk Berlin-Brandenburg, ruft die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes zur Stimmabgabe auf: „Gute Arbeitsbedingungen kommen nicht von allein, sie müssen erkämpft werden. Auch im öffentlichen Dienst brauchen die Beschäftigten eine starke Interessenvertretung, die ihre Rechte gegenüber dem Arbeitgeber und Dienstherrn einfordert. Flexible Arbeitszeitmodelle, Gesundheitsschutz, Personalentwicklung – das gibt es nur mit starken Personalräten.“

Die DGB-Gewerkschaften IG BAU, GEW, GdP und ver.di treten als Liste 1 bei den Wahlen zum Hauptpersonalrat an. Ihr Motto ist „Mehr Personal für gute Arbeit“.

Den Wahlaufruf des DGB Berlin-Brandenburg zu den Personalratswahlen 2016 finden Sie in der Anlage.


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Porträt Annika Klose, Bild: DGB/Nina Lepsius

Annika Klose

Presse- und Öffentlichkeits- arbeit,
Gleichstellungs- politik

Tel. 030 21240-111
Fax 030 21240-114

annika.klose@dgb.de

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Berlin-Brandenburg begrüßt wegweisende Vereinbarung zur höheren Attraktivität des öffentlichen Dienstes in Brandenburg
Zur Vereinbarung der Gewerkschaften mit der Brandenburger Landesregierung zur Attraktivität des öffentlichen Diensts erklärt die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburgs, Doro Zinke: „Die mit der Landesregierung Brandenburg getroffenen Vereinbarungen zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes sind wegweisend. Die Landesregierung hat die gewerkschaftlichen Forderungen in wesentlichen Punkten übernommen. Zur Pressemeldung
Artikel
"Mehr Personal für gute Arbeit" - Liste 1 für einen starken Hauptpersonalrat
ArbeitnehmerInnen und BeamtInnen brauchen eine starke Interessenvertretung, die ihre Rechte gegenüber dem Arbeitgeber und Dienstherrn einfordert. Vom 1. Oktober bis zum 15. Dezember 2016 finden in Berlin die regelmäßigen Personalratswahlen statt. Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst wählen ihre kollektive Beschäftigtenvertretung in den Dienststellen der öffentlichen Verwaltung. weiterlesen …
Bildergalerie
Eindrücke von der DGB-Bezirksfrauenkonferenz 2017
zur Fotostrecke …

Zuletzt besuchte Seiten