Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 21/18 - 13.04.2018
Presse-Einladung

Initiative zu den Herausforderungen für das brandenburgische Handwerk

mit Dr. Dietmar Woidke am 16. April

Am 16. April laden die Handwerkskammer Potsdam und der DGB Berlin-Brandenburg zu einer Veranstaltung mit dem Brandenburger Ministerpräsidenten, Dr. Dietmar Woidke, unter dem Titel „Gemeinsam! Initiative zu den Herausforderungen für das brandenburgische Handwerk“ ein.

Das Handwerk in Brandenburg stellt mit seinen mehr als 160.000 Beschäftigten einen der wesentlichen Wirtschaftsfaktoren Brandenburgs dar. Zugleich wirken die Herausforderungen der Wirtschaft aufgrund der klein- und mittelständischen Unternehmensstruktur im Handwerk in besonderem Maße.

Neben dem Ministerpräsidenten und dem Brandenburger Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer werden der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach, der Präsident des Handwerkskammertages des Landes Brandenburg, Robert Wüst, sowie zahlreiche Gewerkschaftsvertreter, die Vorstände der Berufsbildungsausschüsse der brandenburgischen Handwerkskammern, die Kreishandwerkerschaften, Innungen, Verbände und Landesinnungsvertretungen über die Herausforderungen des Brandenburger Handwerks diskutieren. Ziel ist es, eine gemeinsame Initiative zu entwickeln.

Datum: 16. April 2018, 16:30 Uhr

Ort: Märkisches Gildehaus Caputh, Schwielowseestraße 58, 14548 Schwielowsee

Die Veranstaltung ist für die Presse öffentlich.


Nach oben

Ansprechpartnerin Presse

Porträt Annika Klose, Bild: DGB/Nina Lepsius

Annika Klose

Presse- und Öffentlichkeits- arbeit,
Gleichstellungs- politik

Tel. 030 21240-111
Fax 030 21240-114

annika.klose@dgb.de

Bezirks-Newsticker

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Berlins familienfreundlichste Unternehmen 2018 gesucht
Viele noch unentschlossene Unternehmen, Unternehmensnetzwerke und Freiberufler/innen haben bis zum 15. Mai 2018 die Möglichkeit, sich um die Auszeichnung „Familienfreundlichstes Unternehmen in Berlin 2018“ zu bewerben. Zur Pressemeldung
Artikel
„Tegel schließen“: Platz für Wohnen, Bildung und Arbeit
Berlin braucht Platz für Wohnen, Bildung, Forschung und Arbeit. Der DGB Berlin-Brandenburg unterstützt daher den Aufruf „Tegel schließen. Zukunft öffnen“. „Viele Berlinerinnen und Berliner fühlen sich eng mit dem Flughafen Tegel verbunden“, so der Aufruf. „Jedoch: Stadtflughäfen haben keine Zukunft. Auch TXL ist Geschichte, sobald der BER eröffnet. (…) Hier wird ein Gebiet von fünf Quadratkilometern für die Zukunft Berlins nutzbar. Das entspricht der halben Fläche von Wedding.“ weiterlesen …
Pressemeldung
DGB Berlin-Brandenburg begrüßt Dialog für Gute Arbeit im Handwerk unter Schirmherrschaft von Dietmar Woidke
Aus Sicht der Gewerkschaften ist die Erhöhung der Tarifbindung das Herzstück zur Fachkräftesicherung und Stärkung des Handwerks. Tarifverträge sind entscheidend für eine anständige Bezahlung, sichere Arbeitsplätze, die Vereinbarkeit von Job und Familie, altersgerechte Arbeitsbedingungen, ein betriebliches Gesundheitsmanagement und hohe Standards beim Arbeitsschutz. Da laut Handwerksordnung die Innungen mit dem Abschluss von Tarifverträgen beauftragt sind, müssen diese gestärkt werden. Mehr Handwerksbetriebe müssen Mitglieder der Innungen werden. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten