Deutscher Gewerkschaftsbund

1. September 2017
DGB-Auf­ruf zum An­ti­kriegs­tag 2017
DGB/FES AdsD
Deutschland und Europa müssen "friedenspolitisch Verantwortung übernehmen", heißt es im diesjährigen Aufruf des DGB zum Antikriegstag. Die "Verteidigungsausgaben massiv zu erhöhen", sei der falsche Weg.
weiterlesen …
Frühjahrsempfang des DGB
So­zia­le Ge­rech­tig­keit zen­tra­les The­ma der Ge­werk­schaf­ten 2017
DGB
Unter dem Motto „Für soziale Gerechtigkeit“ steht der Frühjahrsempfang 2017 des DGB Berlin-Brandenburg, zu dem am Freitag (heute) im Schöneberger Gewerkschaftshaus 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften erwartet werden, unter ihnen die Regierungschefs der beiden Bundesländer. Der DGB fordert einen Politikwechsel hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit und eine Absage an Ausgrenzung und Nationalismus.
Zur Pressemeldung

Verkehrspolitik
Re­so­lu­ti­on für ei­ne zu­kunfts­fes­te Ver­kehrs­in­fra­struk­tur und ge­gen ei­ne Pri­va­ti­sie­rung der Au­to­bah­nen
DGB/Simone M. Neumann
Wir fordern den Deutschen Bundestag und den Bundesrat auf, jede Form der Privatisierung der Autobahnen zu verhindern, Beschäftigung zu sichern und eine leistungsfähige Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu schaffen.
zur Webseite …

Öffentlicher Dienst
Be­am­ten­­be­­sol­­dung 2017: Der haus­­ge­­mach­te Fli­­cken­tep­pich
Colourbox.de
Wie viel ein Beamter verdient hängt nicht nur davon ab, was er macht, sondern auch davon, wo er arbeitet. Am besten zahlt der Bund, Schlusslicht ist Berlin. Das zeigt der aktuelle DGB-Besoldungsreport. "Mit dieser Besoldung nach Kassenlage muss endlich Schluss sein", fordert die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack.
zur Webseite …

"Besoldung im Tabellenkeller"
Ber­lin: Deut­li­cher Auf­schlag auf das Ta­rif­er­geb­nis der An­ge­stell­ten nö­tig
Colourbox
Einen deutlichen Aufschlag auf das Tarifergebnis fordert die DGB-Vorsitzende Berlin-Brandenburg, Doro Zinke, für die Besoldung der Beamten in Berlin. „Berlin ist bei der Besoldung durchgehend im Tabellenkeller, ein Lehrer beispielsweise verdient in Berlin mehrere Tausend Euro weniger als in Bayern“, sagt Zinke.
Zur Pressemeldung

Lohngerechtigkeit
DGB for­dert zum Equal Pay Day Be­zah­lung nach Ta­rif und Auf­wer­tung frau­en­do­mi­nier­ter Be­ru­fe
DGB/Simone M. Neumann
„Wir brauchen gute und gerechte Bezahlung, gleiche Berufschancen und sichere Renten für Frauen“, sagt die DGB-Vorsitzende Berlin-Brandenburg, Doro Zinke, anlässlich des Equal Pay Day am 18. März. Der DGB fordert mehr Bezahlung nach Tarifvertrag, "dann sind die Gehälter besser und die Lohnlücke nimmt ab.“ In Berlin sind nur 20 Prozent der Betriebe an einen Haus- oder Branchentarifvertrag gebunden, in Brandenburg sind es 23 Prozent.
Zur Pressemeldung
Erste Seite 
Seite: 1 2 3 4
Nächste Seite  Letzte Seite 

Gut gemacht, Bundestag!

RSS-Feed:

Subscribe to RSS feed
News des DGB-Bezirks abonnieren

DGB-Steuerrechner

Jetzt unterschreiben!

Offensive Mitbestimmung

Schriftzug Offensive Mitbestimmung

DGB

Neues aus den Gewerkschaften

ver.di-Logo

ver.di Berlin-Brandenburg


IG Metall

IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen


Logo der Gewerkschaft der Polizei

GdP

Gewerkschaft der Polizei